SSV 1 gewinnt Vorbereitungstest in Weitersburg

In einem fairen und flotten Freundschaftsspiel am Freitagabend (15.02.2019)  setzte sich die 1. Mannschaft des SSV verdient mit 3:1 beim Koblenzer A-Ligisten SV Weitersburg durch.

Beide Teams spielten von Beginn an mit offensiver Ausrichtung.  Im Gegensatz zum Gastgeber benötigten die  Kleeblätter eine etwas längere Anlaufphase um sich entsprechend ausgeglichene Spielanteile zu erarbeiten. In Minute 39 führte ein feiner Spielzug der Schwarz-Weißen Jungs durch Adrian Dott zur 1:0 Führung. Kurze Zeit später erzielte wiederum Adrian Dott mittels sehenswertem Fernschuß das 2:0 für den SSV. Dies war auch der Pausenstand.

Nach dem Wechsel kam der Gastgeber durch einen Foulelfmeter auf 1:2 heran. Davon ließ sich das Team um Kapitän Ingo Kirst jedoch nicht aus dem Rhythmus bringen und nur kurze Zeit später stellte Moritz Rollepatz mit einem verwandelten Foulelfmeter (77. Minute) den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Vorausgegangen war eine tolle Vorarbeit von Addi Dott, der nach sehenswertem Solo nur den Pfosten traf und im Anschluss Alper Deutsch beim Versuch den Abpraller zu verwerten, nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte.

Dies war auch der Endstand.

Positives Fazit

Ein verdienter Sieg im ersten Vorbereitungsspiel. Positiv zu vermerken ist ebenfalls, dass zahlreiche Spieler nach auskurierten Verletzungen aus der Hinserie sich wieder auf dem Weg zur vollen Leistungsfähigkeit befinden und das dieser Test bereits dazu genutzt werden konnte gleich mehreren A-Junioren des älteren Jahrgangs erste Spielpraxis im Seniorenbereich zu ermöglichen.

Und es sei gesagt, jeder der eingesetzten Nachwuchsakteure machte seine Sache ausgezeichnet und ließ zart erahnen, welches Potential da in den kommenden Jahren aus dem eigenen Nachwuchs kommen mag.

Super auch, dass einige SSV-Fans den Weg nach Weitersburg fanden und die Jungs unterstützten.

Das angekündigte Spiel beim FC Plaidt am kommenden Dienstag wurde wegen Personalmangel des Gastgebers leider abgesagt. So trifft der SSV Heimbach-Weis im nächsten Vorbereitungsspiel am Freitag, den 22.02.19.beim SV Rengsdorf auf dem dortigen Kunstrasen an. Anstoß ist um 20.00 Uhr.

(Bericht von Reiner Reinsch)

SSV 1 – Start in die Vorbereitungsspiele

Wie schon vor kurzem bekanntgegeben, ist es nun soweit. Die „Mission Klassenerhalt 2019“ startet nach intensiven Trainingseinheiten mit dem Beginn der Vorbereitungsspiele.

Am kommenden Freitag, den 15.02.2019 spielen die Jungs des Trainergespanns Keuler/Schröder um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Weitersburg. Die Kleeblätter würden sich über Fans bei diesem Spiel gegen den A-Ligisten des Fußballkreises Koblenz sehr freuen. Es ist das erste von insgesamt vier Vorbereitungsspielen, bevor es mit dem Meisterschaftsauftakt und einem Auswärtsspiel beim Tabellenführer Asbach am 10.03.19 ernst wird.

Gute Jugendarbeit beim SSV zeigt sich gerade wieder in diesen Tagen.

Die Jugendarbeit ist seit vielen Jahren beim SSV ein ganz wichtiger Baustein für die Zukunft des Vereins. Bei uns geht es nicht nur um Fußball. Wir bringen Kindern und Jugendlichen Werte bei, die im täglichen Miteinander immer mehr in Vergessenheit geraten. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit oder auch Verzicht zugunsten einer Gruppe stehen ebenso auf dem „Lehrplan“, wie die immer mehr verloren gegangene Fähigkeit sich gegen Widerstände durchzusetzen oder respektvoll mit anderen umzugehen.

Diese nachhaltige fast tägliche Arbeit mit in der Summe über 200 Kindern und Jugendlichen tragen vielfach Früchte.

Gegner unterstellen ja gerne, dass Heimbach-Weiser Fußballer „nur“ auf Asche spielen können und dadurch technisch auf gehobenerem Geläuf nicht mithalten können. Demgegenüber stehen in diesem Winter einige Erfolge in der Halle. Gerade hier ist schneller Kombinationsfußball gefragt. Die A-Junioren gewannen jüngst ein gut besetztes Futsal-Bezirksturnier. B- und C-Jugend schlossen in den Kreis-Meisterschaften als 3. bzw. 4. ab. Auch die E-Junioren haben die Qualifikation zur Endrunde erreicht. Im Gesamten ein deutliches Indiz für die Qualität, die die Kleeblätter in ihren Reihen haben.

In wenigen Wochen geht es dann „draußen“ wieder los, wo auch in fast allen Altersklassen die Mannschaften vom Kieselborn im vorderen Drittel der Bezirksligen zu finden sind.

Neben den Mannschaftserfolgen stehen seit Jahren regelmäßig Jungs vom SSV in den Kadern der Verbandsauswahlen. Aktuell wurde mit Luca Kern ein Spieler in die U16-Auswahl berufen. Glückwunsch hierzu!

Luca Kern von den B-Junioren

C-Jugend guter Vierter bei der Hallen-Kreismeisterschaft

Am 10.02.2019 trat unsere C-Jugend bei der Hallen-Kreismeisterschaft in Neuwied an. Alleine die Qualifikation zu dieser Endrunde kann als Erfolg gewertet werden. Die Gegner in der Vorgruppe hießen Oberbieber, Wirges4 und Ellingen.

Mit einer zähen Leistung konnte gegen Oberbieber ein knapper 2:1 Sieg eingefahren werden. Im zweiten Spiel gegen Wirges4, gegen die man in den Vorrunden bereits zweimal Remis spielte, zeigten die Kleeblätter deutlich besseren Fußball und gewannen hochverdient 1:0. Damit war die Truppe nach zwei von drei Spielen schon sicher im Halbfinale. Im dritten Vorrundenspiel gegen Ellingen waren die Jungs scheinbar gedanklich schon im Halbfinale und verloren unnötig mit 1:2.

Im Halbfinale hieß der Gegner Wirges1, der Topfavorit. Leider etwas verschlafen gingen die Kieselborner-Jungs mit 0:2 in Rückstand, kämpften sich aber wieder ran und konnten den Anschlußtreffer erzielen. Kurz vor Schluß war die große Möglichkeit zum Ausgleich da, konnte aber vom Wirgerser Keeper geradeso vereitelt werden.

Im kleinen Finale um Platz 3 hieß dann der Gegner mal wieder Wirges4. Auch hier eine Leistung auf Augenhöhe mit dem Regionalligisten. Jedoch nutzte Wirges im Gegensatz zu unseren Jungs zwei Möglichkeiten und gewannen mit 2:0

„kleines“ Finale gegen Wirges4

Unterm Strich „nur“ Platz 4 (hinter 3x Wirges) und enttäuschte Gesichter beim SSV-Nachwuchs. Denn es wäre mehr drin gewesen. ABER mit Abstand von ein paar Tagen werden die Jungs realisieren, dass sie eine klasse Runde gespielt haben. Sie waren die beste NICHT-Wirges-Mannschaft und die einzige Mannschaft über 4 Runden die gegen Wirges punkten konnte.

E-Jugend im Finale der Hallenkreismeisterschaft

Am gestrigen Samstag stand für unsere E-Jugend die dritte Runde der Hallenkreismeisterschaft an. Eine Neuerung bot die diesjährige Runde: Während in den letzten Jahren immer direkt alle drei Hauptrunden ausgelost wurden, sollte diesmal die dritte Runde für die Top24 Mannschaften des Kreises Westerwald/Wied als Halbfinale herhalten.

Beide gemeldeten Hallenmannschaften machten sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hallenrunde eine gute Figur. Nicht verwunderlich war es daher, dass die E1 (Platz 22) den Einzug ins Halbfinale schaffen konnte. Die E2 hingegen verpasste sehr knapp die Teilnahme am Halbfinale. Hätte man in einer der beiden vorherigen Runde einen Tabellenplatz besser da gestanden, wäre man wohl auch dabei gewesen. Nichtsdestotrotz können auch die Jungs der E2 stolz auf ihre Leistungen, ihren Teamgeist und ihre Entwicklung während der Hallenrunde sein. Ein 27. Platz von insgesamt 66 gemeldeten Hallenteams macht dies mehr als deutlich.

Die dritte Runde verlief dann gestern für beide Mannschaften sehr gut. Mit gutem Zusammenspiel, dem notwendigen Ehrgeiz und dem Teamgeist auch Fehler der eigenen Mitspieler auszubügeln konnte die E2 bei ihrem Nachmittagsturnier in Güllesheim alle fünf Spiele gewinnen und damit einen guten Abschluss der Hallenkreismeisterschaft feiern – und das bei nur zwei Gegentoren. Die E1 war bereits Vormittags zu ihrem Halbfinale in Neuwied angetreten. Dank des hier erspielten zweiten Platzes zog man das Ticket zum Finale der E-Jugend Hallenkreismeisterschaft am 24. Februar in der Sporthalle in Montabaur.

U19 siegt beim Futsal-Bezirksliga-Turnier

Die U19 des SSV Heimbach-Weis hat das mit 12 Mannschaften besetzte „Bezirksliga-Futsal-Hallenturnier“ in Bad Ems gewonnen. Ausführlicher Bericht folgt.

Anerkennung des gesellschaftlichen Mehrwerts durch fast alle Fraktionen des Stadrates: Kunstrasen rückt näher!

Wo man auch hinschaut: In der Politik wird niemand müde, den gesellschaftlichen Mehrwert von bürgerschaftlichem Engagement und Ehrenamt bei jeder Gelegenheit hervorzuheben

„Für Ihre Arbeit verdienen Sie Respekt und Anerkennung“, sagte die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer beim Landesweiten Tag des Ehrenamts 2018 in Pirmasens und dankte damit allen ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierten im Land. Das Ehrenamt ist der Kern unserer demokratischen und solidarischen Gesellschaft.“

„Sie alle repräsentieren ein vielfältig gelebtes Ehrenamt. Sie stehen für ein Land, in dem es den allermeisten Menschen nicht egal ist, wer in der Nachbarschaft lebt und wie er lebt. Sie legen los und packen an, wenn Not am Mann oder Not an der Frau ist. Das ist die Einstellung eines Miteinanders, wie wir es in unserer Gesellschaft brauchen.“ So bezeichnet die Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel ihren Respekt für die ehrenamtlich Tätigen in unserem Land.

„Freiwilliges Engagement ist für viele Menschen auf dem Land ein wichtiger Faktor des Miteinanders. Wenn wir die Ehrenamtler verlieren, verlieren die ländlichen Räume ihre Seele.“ So adelt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Arbeit der ehrenamtlich in Vereinen tätigen.

„Ehrenamt stärkt das Rückrat unserer Demokratie und ist ein wichtiger Baustein unseres Gemeinwesens.“, erkennt auch die Bundestags-Fraktion von Bündnis90/die Grünen in einem Artikel aus dem Jahr 2017 auf Ihrer homepage.

Jedoch haben Irene Mihalic MdB, Sprecherin für Innenpolitik und Kordula Schulz-Asche MdB, Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement der Partei bereits 2017 Probleme ausgemacht, die dazu führen, dass es Nachwuchsprobleme im Ehrenamt gibt:

Ein wichtiger Aspekt sei hier die fehlende Anerkennung des Engagements: „Hier ist noch viel Luft nach oben: Formen der Würdigung, Wertschätzung und Erleichterung des Engagements wollen wir Grüne ausbauen.“ Außerdem spiele für das Engagement bei Feuerwehr, THW und anderen Organisationen auch die Ausrüstung eine wichtige Rolle.

SSV seit fast 100 Jahren – mehr als nur Fußball

Der SSV Heimbach-Weis hat seit vielen, vielen Jahren die soziale Kompetenz als Überschrift über sein Wirken gesetzt. Bei uns geht es nicht nur um Fussball. Wir bringen Kindern und Jugendlichen Werte bei, die im täglichen Miteinander immer mehr in Vergessenheit geraten. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit oder auch Verzicht zugunsten einer Gruppe stehen ebenso auf dem „Lehrplan“, wie die immer mehr verloren gegangene Fähigkeit sich gegen Widerstände durchzusetzten oder respektvoll mit anderen umzugehen.

Dank an den Stadtrat – Motivation durch Anerkennung und Wertschätzung

Wohltuend ist es dann in dem Zusammenhang, dass der Stadtrat der Stadt Neuwied am heutigen Abend in seiner Sitzung mit einer deutlichen Mehrheit den Haushalt für 2019 verabschiedete und darin eine Investition iHv 800 T€ für den lang ersehnten Kunstrasenplatz am Kieselborn beschloss. Endlich wird unser gesellschaftliches Engagement auch durch eine angemessene Infrastruktur (oder Ausrüstung…) unterstützt.

Die Arbeit des SSV ist seit jeher aus seiner Verfassung, der Satzung heraus parteipolitisch und konfessionell unabhängig und neutral. Dennoch sei an dieser Stelle eins gesagt:

Lohnt sich Investition in Nachwuchsarbeit und Ehrenamt?

Absurd und enttäuschend mutet es an, dass ausgerechnet die Fraktion der Grünen gegen das Projekt stimmten und offenbar die ausgedehnte und überdurchschnittliche Jugendarbeit des SSV, der jede Woche 220 Kinder und Jugendliche mehrfach von der Straße holt und weiterentwickelt, nicht zu würdigen weiß. Da scheinen die Botschaften und die Erkenntnisse aus der Bundespolitik noch nicht bis an die Basis vorgedrungen zu sein und man fühlt man sich als Ehrenamtler schon vor den Kopf gestoßen.

Wie dem auch sei: An einem solchen Tag wie heute wollen wir das Positive sehen und uns darüber freuen, dass offenbar die große Mehrheit in der Lokalpolitik unser Wirken respektiert und unterstützt. Das nehmen wir dankbar und demütig zur Kenntnis.

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Kunstrasenplatz am Kieselborn ist also getan, eine weitere Hürde genommen. Nun hoffen wir auf die Genehmigung des Haushaltes durch die ADD und dann schnellstmöglich auf den Förderantrag beim Land durch die Stadtverwaltung.

Damit wir den 100sten Geburtstag des SSV auf GRÜN feiern können.


Neujahrswanderung der C-Jugend

An einem der wenigen freien Wochenenden zwischen den Hallenrunden in der Winterpause ging es für die Jungs der C-Jugend auf die große Runde zur verspäteten Neujahrswanderung. Am 03.02.2019 traf man sich fast vollzählig früh morgens bei trockenem Winterwetter am Kieselborn. Der Weg führte von Heimbach-Weis über Hausenborn/Isenburg nach Caan, wo der Troß zu einer kleinen Pause einkehren konnte.

Nach kurzer Stärkung ging es weiter über Nauort – Grenzau bis nach Sayn wo um 16 Uhr die „Taxis“ warteten. An den Gesichtern und besonders an den Gangarten der fleißigen Wanderer konnte man die rund 27 zurückgelegten Kilometer von weiter Entfernung entnehmen :-).

Zum Abschluß erwartete die Truppe dann noch Wurst vom Grill und eine Vielzahl selbstgemachter Salate. In gemütlicher Runde klang der anstrengende aber unterm Strich tolle Tag im Häuschen aus.

Großen Dank an alle Eltern, die die Planung und Umsetzung dieser Wanderung unterstützt haben.

Nächstes Highlight steht dann schon am 10.02.2019 an. Endrunde (=Kreismeisterschaft) der C-Junioren Sparkassencup 2018/2019. Hierfür heißt es Daumen drücken und hoffen auf eine gute Platzierung

SSV 1 bereits fleißig in der Vorbereitung

Seit ca. 3 Wochen befindet sich das Team um Kapitän Ingo Kirst in der Vorbereitung für die Restrückrunde der Saison 2018/2019.

Auch in dieser Spielzeit wird es wohl bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt in der Kreisliga A gehen.

Dafür werden die Spieler des Trainer-Duos Keuler / Schröder alles geben. Das erste Meisterschaftsspiel wird dann am 10.03.2019 bei Tus Asbach, einem Spitzenteam und Meisterschaftsfavoriten, stattfinden.

Zuerst finden natürlich einige Vorbereitungsspiele statt:

  • Freitag, 15.02.19: 19.30 Uhr: Kunstrasen Weitersburg gegen  SV Weitersburg (Kreisliga A Koblenz)
  • Dienstag, 19.02.19: 19.30 Uhr: Kunstrasen Plaidt gegen FC Plaidt (Kreisliga A Rhein-Ahr)
  • Freitag, 22.02.19: 20.00 Uhr: Kunstrasen Rengsdorf gegen SV Rengsdorf (Kreisliga B Nord)
  • Mittwoch, 27.02.19: 19.30 Uhr: Kunstrasen Großmaischeid gegen SV Maischeid (Kreisliga B Süd).

Auch in diesen Spielen würden sich die SSV-Kicker über Zuschauerunterstützung sehr freuen. Nach dem letzten Vorbereitungsspiel in Großmaischeid, gibt es dann noch einmal eine kurze fussballerische Erholung, bedingt durch Karneval. Ab Aschermittwoch geht es dann gezielt auf den ersten Rückrundenspieltag.