Deichstadtpokal 2019- Ungeschlagen raus.

Die erste Mannschaft den SSV Heimbach-Weis ahmte es der zweiten Mannschaft nach und verabschiedete sich ebenfalls ungeschlagen aus dem Wettbewerb.

Gegen den späteren Turnier Sieger HSV Neuwied spielte man nach zwei mal 20 Minuten 0:0. Ein weitaus ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für den Heimatsportverein, der auch mit einem Pfostenschuss durch Flo Dietz die beste Chance im Spiel hatte.

Kapitän André Ganzer im Duell mit Marius Christ

Nach dem Spiel traf man auf den VFL Wied Niederbieber. Der D-Ligist hielt die komplette Spielzeit gut mit und kam selbst zu guten Torgelegenheiten. Die Mannschaft von Abwehrroutinier Dominik Schlabbach kämpfte leidenschaftlich und verdiente sich jeden Respekt. Letztendlich setzte sich aber die individuelle Stärke durch und man gewann das Spiel nach Toren von Adrian Dott (2x) und Dietrich Bauer 3 zu 0.

Christopher Eul in Action.

Der Heimatsportverein stellte Sich im letzten Spiel des Tages dann etwas geschickter an und gewann die Partie gegen den VFL Wied Niederbieber mit 5:0 und zog ins Finale ein, welches Sie auch gestern gewinnen konnten.

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch HSV für einen verdienten Turniersieg und gute Besserung an Sandro Herzog vom SVF, der sich im Finalspiel verletzte.

Fazit: Ein guter Test gegen den HSV bei einem Tunier was durch die Absage des FV Engers fast allen Glanz verloren hat.

Vorankündigungen – wichtige Termine

Liebe SSV-Fans, Mitglieder, Unterstützer und Interessierte,

heute bereits möchten wir auf 2 wichtige Termine in der nahen Zukunft hinweisen und um Unterstützung bitten.

Haussammlung am 17. & 18. August 2019

Am Wochenende des 17. und 18. August 2019 (Samstag/Sonntag) werden die SSV-Aktiven zum ersten Male in der Vereinsgeschichte eine Haussammlung im Ort durchführen. Hintergrund dieser wichtigen Aktion ist es finanzielle Mittel bereit stellen zu können, welche erforderlich sein werden, um beim bevorstehenden Umbau des Hartplatzes in einen Kunstrasenplatz, auch weitere und in Eigenleistung zu erbringende Modernisierungsmaßnahmen am Gebäude durchzuführen.

Wir sagen heute schon vielen Dank für jede Unterstützung hierbei!

Solche Bilder gehören ab 2020 hoffentlich der Vergangenheit an…….

Dorffest am 01.09.2019 – 10 Jahre Vorwärts,Kleeblatt e.V.

Unser 2009 gegründeter Jugendförderverein feiert in diesem Jahr bereits sein 10jähriges Jubiläum. Eine wirkliche Erfolgsgeschichte hat damit ihren ersten bemerkenswerten Geburtstag. Aus diesem Grund werden der Förderverein und der SSV beim 25. Dorffest am 01.09.2019 mit einem tollen Stand vertreten sein und auch im Rahmen einer kleinen Feststunde diesen Anlass mit allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern gebührend feiern. Wir freuen uns daher am 01.09.2019 am Stand von Vorwärts,Kleeblatt (Parkplatz Penny Markt) über ganz viele Besucher und nette Gespräche.

+++ Zweite scheidet ohne Niederlage aus dem DS-Pokal aus +++

Am gestrigen Donnerstag hieß es für unsere zweite Mannschaft nach einer erfolgreichen ersten Runde im Deichstadt-Pokal gegen den FV Engers II und die TSG Irlich (wir berichteten bereits darüber), antreten zur zweiten Runde bei 40 Grad Außentemperatur. Gegner waren diesmal mit dem CSV Neuwied I und der SV Feldkirchen I zwei B-Ligisten und somit war unsere Reserve als C-Ligist der klare Underdog auf dem Papier. 

Der CSV eröffnete den Spieltag gegen den SVF. Da dieses Spiel mit 1:1 unentschieden ausging wurde der erste Gegner für unsere Jungs ausgelost. Zuerst bekamen wir schließlich die erste Mannschaft des CSV vor die Brust gestellt. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an eher ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch die besseren Situationen hatte der SSV vor dem Tor der Neuwieder. Leider konnte keiner dieser Momente genutzt werden und so kam es, dass beide Mannschaften sich mit einem torlosen Remis trennten.

Im zweiten Spiel kam es dann zum Derby gegen Feldkirchen. Diese begannen früh, sehr druckvoll und konnten bereits nach wenigen Minuten das 1:0 erzielen. Die Heimbacher Mannschaft wirkte unsortiert und nervös. Zum Glück aber konnte man sich durch gute Spielzüge das Selbstvertrauen wieder zurückholen und wurde so zum Gegner auf Augenhöhe. In der zweiten Hälfte des Spiels spielte unsere Zwote dann schließlich druckvoller nach vorne und erspielte sich viele gute Torchancen. Kalle Lohrum trat zu einem Freistoß an, den der gegnerische Torhüter gerade noch so festhalten konnte und eine spätere Ecke drehte unser Zauberfuß an die Latte. Dieser Ball prallte nochmals in Richtung einer unserer Spieler ab, aber er konnte nicht druckvoll genug aufs Tor gebracht werden. Ungefähr 5 Minuten vor Schluss gelang dann aber der verdiente Ausgleich. Einen langen Ball in die Spitze hob Danny Hünermann über den gegnerischen Torwart und dieser fiel dann im Zusammenspiel mit dem Innenpfosten in den Kasten. Dies sorgte nochmals für Aufschwung innerhalb der Mannschaft, aber am Ende trennte man sich hoch verdient mit einem weiteren Remis.
Dadurch, dass Feldkirchen zwar die selbe Punktzahl wie unsere Reserve hatte, aber diese im ersten Spiel auch ein Tor erzielten, wurde der SVF zum Finalisten ernannt. Hier hätte man sich seitens des SSV II zwar ein Elfmeterschießen gewünscht, um sich nach den guten Auftritten eventuell selbst den Traum vom Finale zu ermöglichen, aber die Freude über die gute Präsentation überwog deutlich. Fairerweise muss man allerdings erwähnen, dass die Mannschaft durch den ein oder anderen Spieler der ersten Mannschaft verstärkt wurde. Hier nochmals vielen Dank für den Einsatz.

Heute bekommt dann aber unsere erste Mannschaft die Möglichkeit, ins Endspiel einzuziehen. Kommt alle ins Raiffeisenstadion und unterstützt unsere Jungs!

+++ SSV II wird Gruppenerster in der Deichstadtpokal-Vorrunde +++

Als Ergänzung zur laufenden Saisonvorbereitung, die für unsere 2. Mannschaft um das Trainergespann Mario Ganzer und Thomas Merl bereits vor zwei Wochen startete, stand am gestrigen Sonntag die Teilnahme am Neuwieder Deichstadtpokal auf dem Programm. Die Gruppenkonstellationen standen bereits im Vorfeld fest, sodass unsere Zweite in der Qualifikationsrunde gegen die TSG Irlich und die Reserve des benachbarten FV Engers im Neuwieder Raiffeisenstadion antrat. 

Gespielt wurde im 45-Minuten-Modus bei schwierigen Untergrundbedingungen und über 30 Grad Außentemperatur. Nach einem 1:0-Sieg der TSG Irlich gegen den FV Engers II stiegen unsere Jungs im zweiten Spiel gegen den Verlierer der ersten Spielpaarung in das Turniergeschehen ein. Unser Team zeigte sich von Beginn an kämpferisch und mit einer guten Moral, sodass bereits nach der ersten Viertelstunde ein klares Chancenplus auf der Seite des SSV zu verbuchen war. Unglücklicherweise fiel dann dennoch nach einem Konter kurz vor der Unterbrechung das 0:1-Gegentor. Nun galt es, weiter konzentriert nach vorne zu spielen und das Chancenplus verwerten zu können. Auch nach Wiederanpfiff war unsere Mannschaft das bessere Team und man konnte sich nach weiteren Chancen und einem Lattentreffer schließlich mit einem gelungenen Abschluss durch Marc Sendker nach einem Eckball mit dem verdienten 1:1-Ausgleich belohnen. Wie so oft bei Partien gegen die direkten Nachbarn aus Engers wurde es von nun an wieder körperbetonter und rauer im weiteren Spielverlauf. Auch wenn in der eigenen Defensive nur wenig Gefahr bestand, gelang es schließlich jedoch nicht mehr, einen Sieg einzufahren, sodass sich beide Mannschaften unentschieden trennten. 

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es im Anschluss gleich weiter gegen die TSG Irlich. Man wusste, dass nun drei Punkte hermüssen, um sich aus eigener Kraft direkt für die Zwischenrunde qualifizieren zu können. Der SSV war die spielbestimmende Mannschaft, bekam den Ball aber einfach nicht hinter die generische Torlinie. Bei den heißen Temperaturen musste nun jeder Spieler auf dem Platz an seine Grenzen gehen, doch es ging zunächst torlos in die „Trinkpause“. Es kristallisierten sich weitere Chancen für den SSV heraus, die abermals ungenutzt blieben. Zehn Minuten vor Ende der 45 Minuten Spielzeit wurde Marc Sendker im Sechzehner zu Fall gebracht und der Unparteiische zeigte unmittelbar auf den Punkt. Der gefoulte Sendker trat selbst zum Elfmeter an und verwandelte diesen zum 1:0 für den SSV. Die TSG Irlich versuchte im Anschluss nochmals Torchancen zu erspielen, die die Defensive um Kapitän Marco Dunkel aber zu verteidigen wusste. Somit blieb es beim 1:0-Endstand und den wichtigen 3 Punkten für den SSV.

Als Sieger der Gruppe A geht es nun am kommenden Donnerstag, den 25.07.2019, in der Pokal-Zwischenrunde gegen die SG Feldkirchen-Hüllenberg und den CSV Neuwied (beide B-Klasse Nord in der Spielzeit 2019/2020). Anstoß der nächsten Partie unserer Mannschaft ist um 19:00 Uhr. Die 1. Mannschaft des SSV steigt am Freitag, den 26.07.2019, ins Turnier ein. Auch hier freuen wir uns wieder über zahlreiche Unterstützer!