Herausragende Aktion – tolle Resonanz bei Haussammlung

Es gibt Aktionen und Momente im Vereinsleben, die als sehr besonders bezeichnet werden dürfen.

Einen solchen sehr besonderen Moment erlebten zahlreiche SSVler bei der am Wochenende (17.08./18.08.2019) durchgeführten Haussammlung im Ort. Knapp 30 fleißige und unerschrockene Vereinsaktivisten waren an 2 Tagen im Dorf unterwegs und sprachen hierbei an der Haustür, im Garten, im Wohnzimmer, oder wo auch immer, mit hunderten von Einwohnern über das geplante Kunstrasenprojekt, das aktuelle Vereinsleben, über tolle Geschichten aus der Vergangenheit und über die Pläne der Zukunft.

So viele Menschen helfen mit!

Wer wollte und konnte gab dabei eine Spende zur Unterstützung für die weitere Verbesserung der Gebäudestruktur und erforderlichen Veränderungen für die in 2020 geplante Sportplatzumwandlung. Natürlich gab es auch den ein oder anderen Nörgler, oder unleidlichen Zeitgenossen, der kein Interesse verspürt ehrenamtliche und dem Allgemeinwohl zu Gute kommende Vereinsarbeit zu unterstützen, aber die wirklich sehr positiven Erlebnisse der Sammler sorgten für ein wunderbares Fazit. Ein weiterer Aspekt, der ein gutes Gefühl aufkommen ließ war das bestätigte Bild eines ausgezeichneten Vereinslebens beim SSV, welches sich auch bei dieser gemeinschaftlichen Großaktion wieder einmal bewies.

Orga-Team mit perfektem Job

Ein riesengroßes Dankeschön geht an das SSV-Orga-Team mit Philipp Bernardi, Sebastian Hahn, Marco Dunkel, Marco Kappelmaier und Mario Ganzer, denn eine perfekte Vorbereitung und die erstklassige Durchführung waren die weiteren Highlights bei der abschließenden Bewertung der Maßnahme. Jetzt gilt es weiter an den Plänen und einer dann folgenden möglichen Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen am Kieselborn zu arbeiten. Aber das Event der Haussammlung hat die vorhandene spürbare Euphorie rund um den SSV weiter forciert und macht viele Dinge auch für die Zukunft möglich.

+++Flutlicht-Freitag+++

Am Freitag Abend (16.08.2019) um 20.00 Uhr ist es endlich soweit:

Nach einer guten und intensiven Vorbereitung steht jetzt endlich der 1. Spieltag in der Kreisliga A Westerwald/Wied an. Nachdem der SSV 1 sich vergangenen Sonntag im Pokal mit einer guten spielerischen und kämpferischen Leistung, letztendlich nicht unverdient, im Elfmeterschießen gegen die TuS Niederahr durchsetzen konnte, sind die Jungs um das Trainerteam Carsten Keuler und Paulo Rodrigues jetzt heiß  auf das erste Heimspiel auf der roten Asche.

Gegner am Freitag ist der ambitionierte Aufsteiger SG Vettelschoß/St. Katharinen. Gespielt wird um 20:00 Uhr im Stadion „Rote Erde“.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung von außen und ein tollen Fußballabend mit einem überragenden Publikum. Auch unser Imbiss-und Gastroteam freut sich auf Ihren Besuch

Pflichtspielauftakt gelungen – SSV zieht in 3. Pokalrunde ein

Mit einem am Ende spannenden aber durchaus verdienten 5:3 Erfolg im Elfmeterschießen gegen die Gäste des TuS Niederahr, zieht der SSV in die 3. Runde des Kreispokalwettbewerbs ein und setzt durchaus ein erstes Ausrufezeichen in der noch jungen und neuen Spielzeit 2019/2020.

Marc Sendker bot eine solide Leistung im Verbund der Viererkette

Am Sonntagnachmittag trafen am Kieselborn zwei sich intensiv bearbeitende Teams der Kreisliga A im Pokal aufeinander und boten den mehr als 100 Zuschauern eine sehenswerte und niveauvolle Fußballbegegnung. Die Freude auf ein Weiterkommen war auf Seiten des SSV bereits in der 79. Spielminute latent vorhanden, als Moritz Rollepatz einen Foulelfmeter zur umjubelten 1:0 Führung für die Kleeblätter in die Maschen setzte. In der 87. Minute jedoch kam Niederahr wieder zurück in den Pokalwettbewerb, indem sie den auch nicht unverdienten 1:1 Ausgleich erzielen konnten. Nach 90 Spielminuten und 5 Minuten in der Nachspielzeit ging es dann für beide Mannschaften in die im Pokal übliche 2×15 Minuten-Verlängerung.

Adrian Dott ist der neue Vize-Kapitän beim Kleeblatt – übernimmt nicht nur Verantwortung auf, sondern auch neben dem Sportplatz
Die 1:0 Führung nach Foulelfmeter durch Moritz Rollepatz reichte noch nicht ganz zum Pokalsieg – dennoch darf gerne gejubelt werden

Pokalspannung mit SSV als Sieger im Elferschießen

Auch hier weiter eine intensive und hochklassige Partie, jedoch sollte bis zur 120. Minute kein weiterer Treffer fallen, so dass der Sieger folglich im Elfmeterschießen ermittelt werden musste. Dabei hatte der SSV dann die besseren Nerven, die besseren Schützen und den besseren Keeper in seinen Reihen. SSV-Goalie Hendrik Munz unterstrich seine derzeit glänzende Verfassung und parierte gleich 2mal gegen die Niederahrer Schützen vom Punkt und sämtliche Heimbach-Weiser Spieler die aus 11 Metern anzutreten hatten verwandelten ihren Versuch sehr souverän.

Hendrik Munz pariert beinahe artistisch den zweiten Elfmeter und verhilft seiner Mannschaft somit zum Matchball
Verladen und versenkt! Steven Reddmann bleibt es vorbehalten mit dem letzten Elfer des Tages ganz souverän für Pokaljubel und das Weiterkommen zu sorgen

Erfolgreich in die nächste Pokalrunde

Somit hieß der aus dieser Partie hervorgehende und nicht unverdiente Sieger in der 2. Runde des Kreispokals dann SSV Heimbach-Weis. Ein wirklich gelungener Start in die Pflichtspielrunde und ein bemerkenswerter Auftakt mit einem offensichtlich in der Breite klasse verstärktem Kader, der insbesondere jetzt Stück für Stück die erfolgreiche Jugendarbeit widerspiegelt und für die nächste Zeit einiges an Hoffnung verbreitet.

Jubelnd und glücklich vor Freude – der SSV zieht in die nächste Runde ein

Freitagabend Start in die Meisterschaft mit Flutlichtatmosphäre

Weiter geht es dann am kommenden Freitag, den 16.08.2019 mit dem Liga-Auftakt zu Hause am Kieselborn gegen den bärenstarken Aufsteiger der SG St. Katharinen/Vettelschoß. Die Gäste aus St. Katharinen werden mit zu den potentiellen Topteams der Liga gerechnet und versprechen eine wiederum wohl erstklassige und spannende Fußballpartie im „Stadion Rote Erde“ Anstoß am Freitagabend ist um 20.00 Uhr und es wird mit regem Zuschauerinteresse zu rechnen sein.

respect – Verhalten am Kieselborn

Da mit dem heutigen Tage auch am Kieselborn wieder der Pflichtspielbetrieb startet, hier nochmal ein paar Selbstverständlichkeiten zum Verhalten auf dem Sportplatz:

Verhalten am Kieselborn

Liebe Mitglieder, Eltern, Freunde, Fans und Zuschauer des SSV Heimbach-Weis,

das positive Anfeuern der eigenen Mannschaft – von der F-Jugend bis hin zu der ersten Seniorenmannschaft – gehört zum Sport und insbesondere zum Fußball ganz sicher dazu.

Nun ist es aber in unserer Zeit immer öfter – und nicht nur bei uns – an der Tagesordnung, an Stelle der eigenen Mannschaft, die gegnerische Mannschaft oder den Schiedsrichter ins Visier zu nehmen und noch dazu beleidigend oder gar diskriminierend zu attackieren.

Wir sehen uns hier genötigt, einzugreifen und dringend darauf hinzuweisen, dass jegliche Art von Beleidigung und Diskriminierung  bei uns nichts zu suchen haben und absolut unerwünscht sind. 

Unser Wunsch wäre es, das eigene Team zwar lautstark zu unterstützen, jedoch dem sportlichen Gegner, sowie den Schiedsrichtern mit dem absolut nötigen Respekt gegenüber zu treten! Das gilt sowohl für die Akteure auf dem Platz, als auch für die Zuschauer auf den Rängen.

Wir behalten uns in Zukunft vor, vermehrt auch vorübergehende Platzverbote zu verhängen bzw. Personen vom Spiel auszuschließen, um auf dem Kieselborn wieder eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen. Eine Atmosphäre, die bei unseren eigenen aber auch den gegnerischen Fans und Spielern, nachhaltigen, weil äußerst positiven Eindruck hinterlässt.

Klarstellend: Gerade die erste Mannschaft benötigt viele Zuschauer und jede Unterstützung und freut sich über laute verbale Anfeuerung. Aber das darf niemals auf Kosten des Anstands gehen.

Mit sportlichen Grüßen,

euer Vorstand des SSV Heimbach-Weis

++Der Ball rollt wieder ++ SSV 1 am Sonntag mit Pflichtspielauftakt im Pokal

Nach den erfolgreichen Testspielsiegen gegen die SpVgg Bendorf-Sayn, TuS RW Koblenz 2 und den SV Niederwerth, starten die Pflichtaufgaben des SSV 1 am Sonntag um 14.30 Uhr mit der zweiten Runde im Kreispokal.
Zu Gast am Kieselborn ist die TuS Niederahr.

Erinnerungen an packendes Drama-Spiel 2017

Der Gegner um Spielmacher Jonas Pörtner ist beileibe kein unbekanntes Blatt und zählt auch in dieser Spielzeit mit zu den Topfavoriten auf den Titel im Meisterschaftskampf. Die intensivste Erinnerung des SSV gegen Niederahr stammt aus dem Jahr 2017. Zu gern denkt man an das legendäre Relegationsspiel im Juni 2017 zurück, als Michael Kley den SSV mit dem 1:0 Siegtreffer in letzter Sekunde vor dem Abstieg bewahrte.

In der vergangenen Saison unterlag man den Niederahrern am Kieselborn nach frühem Platzverweis recht unglücklich. In Niederahr hingegen war rein gar nichts zu holen. Generell ist Niederahr in der Begegnung am Sonntag wiederum der Favorit.

Gibt es eine Chance im Pokal?

Es erwartet uns also eine spannende Pokalpartie, mit hoffentlich positivem Ausgang für unsere Kleeblätter. Nach dem frühen Ausscheiden im letzten Jahr werden die Männer der Keuler-Elf alles daran setzen diesesmal auch im Pokal wieder Erfolgserlebnisse feiern zu dürfen und in die nächste Runde einzuziehen.

Steven Reddmann treibt an – das SSV-Urgestein ist seit vielen Jahren eine der verlässlichen Konstanten im Kleeblatt-Gebilde

Das Imbiss-Team ist bereit und die Mannschaft mindestens genauso heiß wie das Frittenfett. 🙂

Anpfiff ist Sonntag (11.08.2019) um 14:30 Uhr.

Der SSV freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Bossmann GmbH ist neuer Trikotpartner der 1. Mannschaft

auf geht’s in eine vielversprechende Zukunft und das mit neuem Partner auf der Brust – so die Zielrichtung der 1. Seniorenmannschaft des SSV Heimbach-Weis für die in Kürze beginnende Spielzeit der Saison 2019/2020.

Dankeschön an Swiss Life Select

Zunächst einmal gilt es aber ein riesengroßes Dankeschön auszusprechen, an den langjährigen Trikotpartner und Unterstützer Andreas Pfeffer mit seiner Swiss Life Select Beratungskanzlei.

In den vergangenen Jahren hat Andreas Pfeffer immer wieder eine außergewöhnlich großzügige Unterstützung der Vereins- und Jugendarbeit beim SSV geleistet – hierfür gilt es eine große Anerkennung und starke Worte des Dankes auszusprechen.

Bossmann GmbH Köln übernimmt den Staffelstab

Ein toller Moment, wenn dann andere starke Partner ebenfalls immer wieder zur Seite stehen und so wie jetzt geschehen, durch die Bossmann GmbH Haus & Wohnungssanierungen, vertreten durch die beiden Geschäftsführer Markus Velten und Sakib Halilovic, ihre Verbundenheit zum SSV so stark zum Ausdruck bringen.

Markus Velten (Geschäftsführer Bossmann GmbH Köln) bei der feierlichen Übergabe und dem Startschuß in eine neue Ära – als Brustsponsor für die 1. Seniorenmannschaft

Die Bossmann GmbH hat sich spezialisiert auf komplette Haus & Wohnungssanierungen mit jedwedem erdenklichem Leistungsspektrum wie z.B. Fassade, Innenausbau, Bodenarbeiten, Installationen (Wasser, Elektro, Sanitär), Heizung, Fenster, Dachausbau, Treppen und, und, und.

Egal ob Wohnungen oder Häuser, es gibt keine Aufgabenstellung für die Bossmann nicht eine optimale Kundenwunschlösung finden würde. Ganz besonders ist die Art der Herangehensweise, dass Kunden die gewünschte Leistung aus einer Hand erhalten und sämtliche Maßnahmen zusätzlich von einem erfahrenen Bauleiter vor Ort begleitet werden. Weitere Information zu den Möglichkeiten, welche die Bossmann GmbH bietet findet man unter: www.bossmann-koeln.de

Der SSV verleiht seiner Freude hiermit gerne öffentlichen Ausdruck und ist mega stolz darauf, mit  der Bossmann GmbH einen starken neuen Partner, auch für die 1. Seniorenmannschaft an der Seite haben zu dürfen.

ETL-Faust & Kollegen – neuer SSV-Partner für die Nachwuchsarbeit

Ein ganz tolles Gefühl ist es, wenn immer wieder auch neue Freunde und Gönner zur Unterstützung der Vereins- und Nachwuchsarbeit begeistert werden können und ihre tatkräftige Hilfe einbringen. So jetzt geschehen mit der in Heimbach-Weis seit vielen Jahren ansässigen Steuerberatungs-gesellschaft ETL-Faust & Kollegen GmbH.

Vertreten durch Gesellschafter und Steuerberater Timo Schöneberg durfte jetzt die SSV-U19 für die kommende Spielzeit 2019/2020 einen neuen Trikotsatz der Vereinslinie Jako entgegen nehmen und kam somit unmittelbar in den Genuss der eingangs erwähnten tatkräftigen Unterstützung.

Timo Schöneberg (ganz rechts) Gesellschafter der ETL Steuerberatungsgesellschaft Faust & Schöneberg GmbH zusammen mit Sohn Lorenz und den U19 Spielern Patrick Walther und Philipp Leubner bei der Trikotpräsentation

Als Mitglied der international agierenden ETL-Gruppe, die in Deutschland mit über 870 Kanzleien und weltweit in über 50 Ländern vertreten ist, verfügt die Faust & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft über ein durchaus beeindruckendes Netzwerk an Experten. Das damit zur Verfügung stehende Portfolio an Leistungen umfasst für jeden Mandanten die passende Rundum-Beratung, egal ob für Unternehmen, Selbständige, Freiberufler oder aber auch Privatpersonen. So gehören zu den vielfältigen Möglichkeiten der fachgerechten Betreuung die klassische Steuerberatung, die Finanzbuchhaltung, Bilanzen und Steuererklärungen, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, sowie eine umfassende betriebswirtschaftliche Beratung während sämtlicher Lebenszyklen eines Unternehmens.

Der SSV Heimbach-Weis ist sehr dankbar einen neuen Partner an seiner Seite zu wissen und freut sich sehr über den Beginn einer neuen und hoffentlich sehr lang anhaltenden Zusammenarbeit, bei der für unsere Gesellschaft unabdingbar wichtigen ehrenamtlichen Arbeit, zur Förderung der Jugend- und Nachwuchsarbeit.

Eine Auswahl der aktuellen U19-Spieler mit der Premiere in neuen Spielkleidern

Der Dauerkartenverkauf für die Saison 2019/2020 ist gestartet!

Hallo liebe Fans des SSV Heimbach-Weis, Ab der kommenden Saison gibt es endlich Dauerkarten für die Heimspiele unserer beiden Seniorenteams zu erwerben.*

Für Vollzahler kostet die Karte 35,00 Euro.** Frauen, Rentner und Menschen mit Behinderung bezahlen sogar nur 24,00 Euro für das Saisonticket.

Die Bestellung der Dauerkarten erfolgt per E-Mail an: ssv.poststelle@gmail.com oder telefonisch unter der 0152-59205789 (gerne auch per WhatsApp-Nachricht).

Alternativ können die Karten auch bei den Heimspielen der ersten Seniorenmannschaft des SSV erworben werden. Gerne schon kommenden Sonntag, um 14:30 Uhr, wenn der SSV Heimbach-Weis den TuS Niederahr zur zweiten Kreispokalrunde empfängt.

Also schlagt zu, sichert euch eine der begehrten Dauerkarten und unterstützt damit das aktive Vereinsleben in unserem Dorf!

*Ausgenommen sind Pokal- und mögliche Relegationsspiele

** Männliche Erwachsene, die das 18. Lebensjahr bereits erreicht haben

Deine Hilfe ist gefragt!

SSV am 17.08. & 18.08.2019 mit Haussammlung zur Finanzierung von strukturellen Maßnahmen beim Sportplatzneubau!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Heimbach-Weiser,

Wir bitten um eure Unterstützung!

Nach langen Jahren der Anstrengungen und sehr intensiven Bemühungen, gemeinsam mit der Verwaltung und auch den politischen Interessensvertretern, endlich für eine zeitgemäße Infrastruktur bei den regen sportlichen Aktivitäten rund um den SSV Heimbach-Weis zu sorgen, wird es nun in 2020 soweit sein, dass am Kieselborn ein neuer Kunstrasenplatz entsteht.

Intensives Wachstum auch nach fast 100 Jahren!

Lange Jahre hat es der SSV geschafft, trotz enormer infrastruktureller Benachteiligung zu wachsen und anerkannt erfolgreiche Nachwuchs- und Vereinsarbeit zu leisten. Zahlreiche ehrenamtlich aktive Helfer haben hierzu mit sehr viel Herzblut und enormen Engagement beigetragen. Nun ist die Vorfreude auf deutlich verbesserte Bedingungen bei der Vereinsarbeit eines weiterhin aufstrebenden Clubs sehr groß, im Jahr 2020 – beim 100jährigen Jubiläum – einen neuen Sportplatz eröffnen zu können.

Die Stadt Neuwied hat hierzu die Weichen für die Umwandlung des Hartplatzes in einen Kunstrasenplatz gestellt, so dass die Umbaumaßnahmen Anfang 2020 beginnen können.

Wir bitten um eure Unterstützung!

Um unsere Sportanlage am Kieselborn, neben der Umwandlung des Spielfeldes, auch in anderen dringend notwendigen Bereichen (z.B. Gebäudesanierung mit evtl. Erweiterung) auf einen angemessenen Stand bringen zu können, brauchen wir eigene zusätzliche finanzielle Aufwendungen, welche durch das geplante Budget des Stadt-Haushaltes nicht aufgebracht werden können. Hierzu haben wir vor, in intensiver Eigenleistung viele Arbeiten selbst zu erbringen. Jedoch sind dazu, neben den weiterhin laufenden Vereinsaktivitäten, auch zusätzliche Unterstützer und vor allem Gelder erforderlich. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen die Heimbach-Weiser Bürger und Bürgerinnen im Rahmen einer Haussammlung höflich um eine finanzielle Zuwendung zu bitten. Diese Haussammlung möchten wir am 17. und 18. August 2019 durchführen.

Wir hoffen hierbei sehr auf die Unterstützung eines jeden Vereinsmitgliedes, Dorfbewohners und sonstiger Gönner, denn jede Spende, sei sie auch noch so klein, bringt unseren Verein und unser Dorf näher an eine tolle neue Sportstätte in unserem Heimbach-Weis.

Wenn Sie also am 17. Und 18. August sehr nette und höchst engagierte SSV-Sammler an ihrer Haustüre antreffen, dann helfen sie bitte mit durch ihre Spende auch unserer Nachwuchs-arbeit weiterhin eine solch außergewöhnliche Plattform für die zukünftige Entwicklung zu ermöglichen.

Ganz nach unserem Motto: Ein Team – Ein Verein – Ein Dorf.

Deichstadtpokal 2019- Ungeschlagen raus.

Die erste Mannschaft den SSV Heimbach-Weis ahmte es der zweiten Mannschaft nach und verabschiedete sich ebenfalls ungeschlagen aus dem Wettbewerb.

Gegen den späteren Turnier Sieger HSV Neuwied spielte man nach zwei mal 20 Minuten 0:0. Ein weitaus ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für den Heimatsportverein, der auch mit einem Pfostenschuss durch Flo Dietz die beste Chance im Spiel hatte.

Kapitän André Ganzer im Duell mit Marius Christ

Nach dem Spiel traf man auf den VFL Wied Niederbieber. Der D-Ligist hielt die komplette Spielzeit gut mit und kam selbst zu guten Torgelegenheiten. Die Mannschaft von Abwehrroutinier Dominik Schlabbach kämpfte leidenschaftlich und verdiente sich jeden Respekt. Letztendlich setzte sich aber die individuelle Stärke durch und man gewann das Spiel nach Toren von Adrian Dott (2x) und Dietrich Bauer 3 zu 0.

Christopher Eul in Action.

Der Heimatsportverein stellte Sich im letzten Spiel des Tages dann etwas geschickter an und gewann die Partie gegen den VFL Wied Niederbieber mit 5:0 und zog ins Finale ein, welches Sie auch gestern gewinnen konnten.

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch HSV für einen verdienten Turniersieg und gute Besserung an Sandro Herzog vom SVF, der sich im Finalspiel verletzte.

Fazit: Ein guter Test gegen den HSV bei einem Tunier was durch die Absage des FV Engers fast allen Glanz verloren hat.