Das ist der allerletzte Dreck!

Wenn sich diese Überschrift auf den ersten Blick wie eine reißerische Schlagzeile liest, dann hat sie es tatsächlich geschafft das gesteigerte Interesse der Leserschaft zu wecken 😊

So viel zur Methodik von simplem Boulevardjournalismus und einem kleinen erlaubten Scherz zu Beginn……. Aber was steckt hinter dem „allerletzten Dreck“?

Ganz einfach:

In der abgelaufenen Woche wurden zur Freude aller Kieselborner die finalen Arbeiten am Umbau des Sportplatzes wieder aufgenommen und der große Endspurt zur Fertigstellung läuft. Die letzte Schicht der alten roten Erde wurde hierbei mittels eines Spezialfahrzeugs (Grader) abgeschoben und der Entsorgung zugeführt. Danach wurde die gesamte Fläche gewalzt und das zur Fortsetzung der weiteren Arbeiten erforderliche Feinplanum hergestellt.

Dieser unwiderrufliche Abschied der in Kürze verschwundenen Asche wurde natürlich im Bild festgehalten und die 3 allerletzten Gläser mit einem ganz besonderen “Never-come-back“ Sand befüllt. Wer sich eines dieser letzten 3 exklusiven Exponate noch als historisches Erinnerungsstück sichern möchte der sende bitte eine Email an: ssv.poststelle@gmail.com

Wie geht es jetzt weiter?

In der kommenden Woche wird (bei entsprechenden Temperaturen) die neue 50-Meter Laufbahn gegossen und die Ballfang- sowie seitlichen Grundstücksbegrenzungszäune montiert.

Im Zeitraum ab dem 08.03. beginnend erfolgt der Einbau der dynamischen Tragschicht (hier im Beispielbild bezeichnet mit Bituminöser Belag und Elastikschicht. Wiederum eine bis zwei Wochen später (ca. 15.03 oder 22.03. könnte dann mit der Verlegung des Kunstrasenteppichs begonnen werden. Diese Phase wird ca. 1-2 Wochen dauern inklusive dem Einschneiden der Linierung, dem verfüllen mit Quarzsand und der dann oberen Dämpfungsschicht die wie bekannt ja aus Kork bestehen wird.

Inbetriebnahme ist Wann?

Wenn es keine einschneidenden Wettererlebnisse (Temperatureinbrüche unter 5 Grad, Dauerregen) mehr geben sollte, die eine Fertigstellung verzögern, dann könnte es möglich sein, dass Mitte April der langgehegte Traum in Betrieb genommen werden kann. In wie weit dann auch wieder Mannschaftssport erlaubt sein wird ist ein anderes Thema. Wie dem auch sei: Es ist absehbar!! Was für ein toller Gedanke, dass in nur ein paar Wochen endlich, endlich, endlich ein über 10 Jahre andauernder Kampf sein erfolgreiches Ende nehmen wird……