Das Kleeblatt bleibt meine Heimat – Top-Nachwuchsspieler für die kommende Saison

Genau so soll es sein und genau so wird es auch kommen – die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit und die jahrelange Ausbildung auch von Top-Talenten für die Seniorenmannschaften beim SSV Heimbach-Weis bleibt in erfolgreicher Fahrt.

Frühe Planung gibt allen Akteuren Sicherheit

Bereits jetzt darf sich der sportlich Verantwortliche für den Seniorenbereich – Abteilungsleiter Fußball, Andre Ganzer – über die Zusage zahlreicher Top-Talente zum weiteren Verbleib bei ihrem Herzensverein, dem SSV Heimbach-Weis, zur kommenden Saison 2021/2022 freuen. Mit den Eigengewächsen Niklas Leitner, Diego Brustolon, Timon Wagner, Henry Hardtmann, Timo Göbel, Yannick Schnorbach, Lukas Gruber, Kristof Otto und Philipp Leubner darf der Verein auch für die (irgendwann startende) neue Spielzeit wiederum mindestens 9 selbst ausgebildete U19-Kicker in den Seniorenbereich überführen.

Ein immer wieder beeindruckendes Resultat jahrelanger nachhaltiger durchgeführter Ausbildungsarbeit und einem bemerkenswerten Nachwuchskonzept, das auch in der Zukunft dazu verhelfen wird, dass am Kieselborn der Mangel an eigenen Kräften ausbleiben dürfte. Jede Menge “Invest“ ist hier vonnöten, um am Ende ein solches Resultat erzielen zu können.

Langer Weg – wissen wo die Heimat ist

Gute und zuverlässige Fußballer aus dem eigenen Bereich – wer wünscht sich das nicht? Ein langer Weg, wenn man bedenkt, dass es hierbei ja schließlich gilt, junge Fußballer vom Bambini Alter (ca. 4-5 Jahre alt) bis hin zur U19 – also über 13-14 Jahre dauerhaft zu begleiten und dem Verein zu erhalten. Unabhängig davon ob aus jedem ein Spitzentalent wird, es ist einfach eine Freude am Ende der Jugendzeit zu sehen, dass es viele Kicker dann auch tatsächlich schaffen dem Verein erhalten zu bleiben und quasi das Bild der nächsten Generation zeichnen.

Weiterhin erfreulich, dass es für alle Akteure Ehrensache war bereits jetzt schon die Zusage zum Verbleib bei ihrem Herzensverein zu geben. Auch dies zeugt von Charakterstärke und der Überzeugung genau die richtige Perspektive am Kieselborn vorfinden zu können.

Noch lange nicht Schluss – mehr Nachwuchs kommt

Die Zukunft kann also auch weiterhin kommen 😊 und die nächsten Jahrgänge werden freudig erwartet. Ausbildungsarbeit ist lohnenswert und wir würden es begrüßen, wenn dieser zwar anstrengende aber auch extrem wertvolle Weg von noch mehr Vereinen beschritten würde. Denn nur so kann auf lange Sicht hin der (Amateur-) Fußball seine Existenz sichern.