Das macht schon mächtig stolz!

Der SSV erhält mit dem Fritz-Walter-Preis 2017 eine der  herausragendsten Auszeichnungen für Fußballvereine, die es in Rheinland-Pfalz oder gar innerhalb des gesamten DFB nur gibt.

Unter den Augen von prominenten Persönlichkeiten wie z.B. dem Rheinland-Pfälzischen Innenminister Roger Lewentz, FCK-Legenden Horst Eckel , Hans-Peter Briegel, Ex-Profis Timo Hildebrand, Martin Wagner und vielen weiteren Persönlichkeiten aus Sport und Kultur wurde im Rahmen einer festlichen Gala am 31.10.2017 in Worms vor mehr als 200 geladenen Gästen dem SSV Heimbach-Weis auf großer Bühne diese außergewöhnliche Ehre zu Teil.

Der Fritz-Walter-Preis

Für den Fritz-Walter-Preis können sich einmal im Jahr alle Fußball-Vereine aus Rheinland-Pfalz bewerben. Aus den beiden Landesverbänden Fußballverband Rheinland und Südwestdeutscher Fußballverband werden dann jeweils ein Gewinner-Team ausgezeichnet.

Die Sieger werden über ein Ausschreibungsverfahren ermittelt und erhalten für ihr besonderes Engagement in den Bereichen Talentförderung, Suchtbekämpfung, Völkerverständigung und soziales Auftreten durch eine neutrale Jury entsprechende Bewertungen und im besten Falle – so wie jetzt geschehen beim SSV Heimbach-Weis- die freudige Mitteilung als bester Verein bewertet worden zu sein.
Fritz Walter hat sich zu Lebzeiten stets für die Förderung junger Fußballer eingesetzt, um Kindern und Jugendlichen die Notwendigkeit sportlicher Bewegung zu vermitteln und junge Fußballtalente an den Profisport heranzuführen. Aber genauso wichtig und in unserer sich mittlerweile teils zu schnell drehenden Gesellschaft immer wieder sehnsüchtig gewünscht: Fritz Walter steht als Synonym und Inbegriff von Werterhaltung in Bezug auf z.B. Bodenständigkeit, Heimatverbundenheit, Bescheidenheit, Verzicht und Fairness im Umgang miteinander.

Dieser Preis ist für die Verantwortlichen und Vereinsmitglieder des SSV daher eine ganz besondere Auszeichnung. Denn genau diese Attribute stehen für die gelebten und beim SSV immer wieder eingeforderten Werte bei der Gestaltung des Vereinslebens.

Ein Preis der vielen gehört – Gemeinschaft hat beim SSV große Wirkung

Und wie immer kann ein solcher Preis nur als Auszeichnung für die (manchmal auch Dornenreiche) Vereinsarbeit von vielen engagierten Menschen gesehen werden. Niemand alleine wäre in der Lage eine solch nachhaltige und nun bereits seit vielen Jahren wachsende Vereinsarbeit zu entwickeln. Dies sollte auch als Ansporn für andere Vereine verstanden werden, immer an die eigenen Ziele zu glauben und dafür täglich gemeinsam zu arbeiten. Der SSV ist sich dieser weitergehenden Herausforderung bewusst und möchte auch in diesem Weg und durch diesen außergewöhnlichen Preis einen weiteren Ansporn für die eigene Entwicklung sehen.