Erneuter Sieg – U17 des SSV ist die Mannschaft der Stunde

Die U17 des SSV Heimbach-Weis hat sich etwas Luft im Abstiegskampf der B-Jugend-Bezirksliga Ost verschaffen können. Die Mannschaft der Jahrgänge 2001 und 2002 konnte jahresübergreifend die letzten vier Spiele in Folge gewinnen und verzeichnet mittlerweile 18 Punkte auf der Habenseite.

Nachdem man vor der Winterpause schon beim Tabellenführer in Vettelschoß und gegen Betzdorf siegreich blieb, konnte man zum Rückrundenauftakt in den beiden Auftritten in Eisbachtal und gegen Asbach phasenweise überzeugen und die Spiele jeweils mit 3:0 gewinnen. Allerdings muss sich die Mannschaft im Hinblick auf taktisch cleveres und aggressives Zweikampfverhalten, sowie Handlungsschnelligkeit, Konstanz und Verwerten von Torchancen noch deutlich steigern, wenn man gegen den aktuellen Rangersten aus Wissen am kommenden Samstag bestehen will.

Gegen Asbach machte die Elf, die ohne die verletzten bzw. erkrankten Diego Brustolon und Lennart Roos antreten musste, schnell klar, dass sie die dürftige Heimbilanz auf dem Sportplatz am Kieselborn verbessern wollte. Nachdem zunächst einige Hochkaräter versiebt wurden, war es Marc Steindor, der das befreiende Führungstor erzielte. In der Folge wurden mehrere klare Torchancen liegen gelassen und so wechselte man mit 1:0 die Seiten. Nach dem Wechsel konnte abermals Steindor durch ein wunderschönes Freistoßtor die Führung ausbauen, ehe Leon Emmerich mit dem 3:0 den Sack zumachte.

Am Samstag um 17:00 Uhr wird sich nun zeigen, wie die Mannschaft mit dem derzeitigen Erfolg aber auch ihrer mentalen Schwäche in den bisherigen „big games“ umgeht. Kann die Elf um den aktuell stark aufspielenden Marc Steindor den robusten Siegerländern im Zweikampfverhalten die nötige Härte bei gleichzeitiger Cleverness entgegensetzen oder wird sie sich den Schneid abkaufen lassen?