Gelungener Saisonauftakt für die neu formierte C-Jugend des SSV – 3 Spiele – 3 Siege

ENDLICH war es soweit. Nach einer gefühlt ewig langen Sommerpause startete am Samstag 18.08.18 die Saison. Die C1 in der Bezirksliga und die C2 in der Leistungsklasse. Damit ist der SSV wieder einer der ganz wenigen Vereine, die ohne Spielgemeinschaft, zwei höhere Klassen besetzen können.

Einen erfreulichen und gelungenen Pflichtspielauftakt in die Spielzeit 2018/19 konnte die C2 des SSV in den zurückliegenden Tagen feiern. Im Kreispokal setzte sich die neu formierte Elf in Feldkirchen am 11. August locker und absolut verdient mit 6:0 (4:0) gegen die heimische JSG durch. Neu ist dabei nicht nur der überwiegende Teil der Mannschaft, der zu großen Teilen aus dem Stamm der letztjährigen D1 besteht, sondern auch das Team an der Seitenlinie: die C2 wird ab dieser Saison von Enrico Thielecke und Robin Schneider betreut. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Gastgeber aus Feldkirchen dem SSV-Nachwuchs nur wenig entgegen zu setzen. Die Kleeblätter wirkten frischer und schneller, sowohl mit als auch ohne Ball. Mit Sicherheit ein großer Verdienst der prima Trainingsarbeit während der Sommerpause des Teams rund um C-Jugend-Cheftrainer Sven Adamczweski.

Am 18. August startete dann die Saison in der C-Jugend-Leistungsklasse WW/Wied mit einem Heimspiel am Kieselborn gegen die Zweitvertretung der JSG Niederahr. Vom Anpfiff weg spielte der SSV Einbahnstraßenfußball in Richtung Tor der JSG II. Phasenweise gelang es den Gästen aus dem Westerwald minutenlang nicht aus der eigenen Hälfte heraus zu kommen. Nur mit dem Toreschießen haperte es zu Beginn ein wenig, denn es dauerte bis zur 27. Spielminute ehe der Ball das erste Mal im gegnerischen Netz zappelte. Mit einer knappen Führung ging es in die Kabine und zu Beginn der 2. Spielhälfte erwischten die Gäste zunächst einen besseren Start und kamen folgerichtig zu ihrer ersten (aber auch einzigen) Torchance. Für den SSV-Nachwuchs war dies eine Art Weckruf, denn fortan spielte wie in der 1. Halbzeit nur noch der SSV. Und die Nachwuchskicker vom Kieselborn belohnten sich in der Folge auch für ihr überlegenes Spiel und den betriebenen läuferischen Aufwand. Vier weitere Treffer sollten folgen, sodass am Ende ein ungefährdeter 5:0 Auftaktsieg zu Buche stand.

Die C1 musste auswärts auf der wunderschönen Sportanlage in Heiligenroth antreten – ebenfalls gegen die JSG Niederahr. Von Coach Philip Bernardi richtig eingestellt, ging man hochkonzentriert von Anpfiff an in die Partie und machte klar, dass die Punkte mit an den Kieselborn genommen werden sollten. Durch zwei Unaufmerksamkeiten in der Defensive kam der Gastgeber jedoch früh zu zwei Ecken, die nicht gut verteidigt wurden und die Heimbacher-Jungs etwas Glück hatten, hier nicht in Rückstand zu geraten. Im Anschluß dann aber große Dominanz mit schnellem Führungstreffer. Danach lief der Ball immer besser in den Reihen und bis zur Halbzeit sah man ein Spiel in eine Richtung. Hochverdient wurden mit einer 3:0 Führung die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff kam Niederahr viel aggressiver zurück. Überrascht hiervon und vielleicht noch kopfmäßig in der Pause,  verteidigten die Kieselborner einen Angriff schlecht und kassierten den Anschlußtreffer. Jetzt wieder hellwach, übernahm Heimbach die Initiative und knüpfte an Durchgang eins an. Der Gastgeber kam kaum noch über die Mittellinie und die SSV-Kicker schraubten das Ergebnis bis auf 7:1 hoch. Bei konsequenter Chancenausnutzung  wäre durchaus ein höheres Ergebnis möglich gewesen.

Zum Saisonbeginn sicher ein sehr positives Ergebnis für die C-Jungs. Blenden lassen darf man sich aber von den Ergebnissen nicht, da die Gegner es den SSV-Jungs teilweise sehr einfach machten. Für die kommenden Partien gilt es die Leistung zu bestätigen und im Training weiter die Abläufe zu verbessern und zu verfeinern.

Weiter geht´s für die C2 am Samstag, den 25.08.2018 um 15.15 Uhr mit der Auswärtspartie beim VfL Neuwied, ehe am 01.09.2018 die JSG Elbert um 13.45 Uhr am Kieselborn gastiert.

Die C1 empfängt am 25.08.2018 um 15.15 Uhr die JSG Linz. Am darauffolgenden Donnerstag, 30.08.2018, „reist“ der Troß dann zur ersten Runde im Rheinpokal in den hohen Westerwald, wo man auf die JSG Berod-Wahlrod trifft.

Frank Patz/Guido Schuster

Foto erstellt von: beate margraf – FOTOGRAFIE – CO