Gratuliere deinem SSV – Teil 7

Und weiter geht es mit richtig tollen Einsendungen und wunderbaren Gedanken zum Geburtstag. Auch dies ist etwas wirklich ganz Besonderes, dass sich so viele Menschen Gedanken machen und dabei wundervoll tolle Worte finden, um ihren persönlichen SSV-Moment auszudrücken. Dafür sagen wir ganz herzlich Dankeschön. Und damit das noch weiter fortgeführt werden kann – bitte sendet fleißig weiter ein an: ssv.poststelle@gmail.com

Jost Zoche:

Mein geliebter SSV Heimbach-Weis,

als ich mit 17 Jahren das erste Mal ein Spiel deiner zweiten Mannschaft gesehen habe, war es ziemlich schnell um mich geschehen. Ich spürte dieses Kribbeln im Bauch. Ein Kribbeln, welches mir zu verstehen gab, dass du der Ort bist, an dem ich glücklich werden kann. Ein Ort, den ich „Zuhause“ nennen möchte. Ein Ort, an dem ich Mensch sein kann.

Ich will ehrlich zu dir sein, es war nicht nur dein kurviges Wappen und deine charmante rote Erde, welche mir dieses Gefühl gab. Es gab da noch die ein oder anderen Gründe, welche ich Freunde nennen durfte und immer noch darf. Viele wagen es zu bezweifeln, dass es Liebe auf den ersten Blick gibt, aber wenn du mich fragst sind das Leute, die dich noch nie erleben durften. Nun darf ich mich mittlerweile seit über 10 Jahre mit deinen Farben schmücken und mich an deinem Lächeln erfreuen. Dafür möchte ich dir danken. Auch möchte ich dir danken, für diese unglaublich emotionalen Momente, welche du mit mir teiltest und auch für die wundervollen Menschen die ich nur dank dir kennen lernen durfte. Ich kann mit dir lachen, weinen und feiern. Bei dir verspüre ich ein Gefühl von Zusammenhalt, welches ich nicht in Worte fassen kann.

Ich weiß, wir zwei liegen alterstechnisch einige Jahrzehnte auseinander, aber lass dir eins gesagt haben… Ich finde dich von Jahr zu Jahr schärfer. Du bist so besonders, dass ich dir zum Abschluss noch eines sagen möchte…Ja ich will! Bis das der Tot uns scheidet.

PS: Alles Gute zum Geburtstag du unglaublich knackiger Oldtimer!!!

Frank Theisen:

Hi, auch von mir ein kleiner kreativer Glückwunsch zum 100-ten…Verspätet…aber nicht weniger von Herzen… LG Frank Theisen

Carsten Keuler:

Herzlichen Glückwunsch SSV zum 100. 🎉🎊🎈

Seit 2013 bin ich nun als Trainer für die 1. Mannschaft ein Teil der Vereinshistorie und kann über einige emotionale Momente aus dieser Zeit berichten. Aufstieg in die Kreisliga A und diese bis zum
heutigen Tag erhalten und das mit erschwerten infrastrukturellen Bedingungen, womit sich meine Hoffnung auf die kommenden Monate knüpft, dass sich der Kunstrasen auf dem Kieselborn schnell realisiert.
Kreispokalsieger – Immer eine Mannschaft gehabt zu haben, die sich voll und ganz mit dem Verein identifiziert und in den entscheidenden Momenten immer auch die Nervenstärke gehabt zu haben, diese erfolgreich zu gestalten.

Ich wünsche dem Verein weiterhin soviele Menschen, die sich so engagiert einbringen und mit Herzblut an diesem SSV hängen, wie ich es in meiner Zeit als Trainer miterleben durfte.
Carsten Keuler

Leon Emmerich:

Liebiber SSV,

Ibich wübinsche dibir Abilles Gubite zubim 100ten Gebibubirtstabig. Ibich bibin stobilz eibin Teibil deibiner Fabimibilie zubi seibin ubind deibin Wabippen aubif meibiner Brubist zubi trabigen. Webinn ibich zubirübickblibicke debinke ibich abin grobiße Spiebile ubind ubinvebirgebisslibiche Mobimebinte. Ibich hobiffe, dabiss ibich diebise Sabimmlubing ibin debin näbichsten Jabihren weibiter vebirvobillstäbindibigebin kabinn. Aubif weibitebire hubindebirt Jabihre.

Lebion Ebimmebiribich

P. S. : Für diejenigen, die sich jetzt denken ob ich noch alle Latten am Zaun habe, lest den Text doch mal ohne das „bi“ in jedem Wort.

Kerstin Egler:

Herzlichen Glückwunsch zum 100. Geburtstag, SSV!

Seit fast 40 Jahren darf auch ich dich begleiten – mit Höhen und Tiefen.Emotionale Momente gab es mehr als genug. Meine persönlichen Highlights waren der Aufstieg 2014 in die Kreisliga A. Ein Jahr später der spektakuläre Kreispokalsieg vor fast 2000 Zuschauern auf der heimischen Asche.

Zu guter Letzt Ende letzten Jahres, als es darum ging, Verein des Monats zu werden. Mit sensationellem Vorsprung konnte auch hier der Sieg eingefahren werden. Nicht zuletzt durch den Zusammenhalt des gesamten Vereins, des Dörfje und der Freunde und Gönner des SSV. Das war einzigartig.

Auf die nächsten 100, SSV!

Kerstin Egler mit Marco und Felipa

Lenny Emmerich:

Hallo – hier ist Lenny Emmerich von der C jugend. Ich kam erst vor 2 Jahren nach Heimbach-Weis und hatte erst keine Lust auf den Hartplatz. Jetzt wo ich etwas länger beim SSV spiele ist meine Meinung zum Hartplatz komplett anders. Mittlerweile liebe ich es auf dem Kieselborn zu spielen, man kann es nicht beschreiben aber das macht einfach Spaß, wenn es zum Beispiel beim Training regnet und der Platz matschig ist. Der Verein ist toll.

Mit freundlichen Grüßen,

Lenny Emmerich

Marc Sendker:

Geliebter SSV,
vor über einem Jahrzehnt, als ich noch am Anfang meiner Senioren Karriere stand, bat ich dich aus der Nachbarschaft in Engers um Asyl. Mit offenen Armen hast du mich Empfang genommen. Anfangs hatte ich Zweifel ob du der Richtige für mich bist. Nach mittlerweile ca 10 Jahren weiß ich aber sicher, du bist es. Bei dir möchte ich bleiben. Am liebsten bis zum 200. Geburtstag! Kaum ein Verein schreibt solch eine schöne Geschichte und ich bin stolz darauf, ein Teil davon sein zu dürfen.

Alles Gute zum Geburtstag SSV. Mögest du ewig Leben 🎉🎉🎉
Marc „Sense“ Sendker