Großartige Aktion zur Unterstützung der Jugendarbeit beim SSV Heimbach-Weis

Ein atemberaubender Anblick – fast alle Kinder waren gekommen und erzeugten ein wunderbares Bild

Firmengruppe PRESTO rüstet sämtliche Jugendmannschaften aus

Es ist schon eine äußerst bemerkenswerte Aktion, die der Jugendarbeit des SSV und damit auch dem Gesamtverein zuletzt “widerfahren“ ist. Die Firmengruppe PRESTO mit ihren Unternehmen Presto Humus und Presto Biomasse in Person des Geschäftsführers Alexander Storr und seiner Frau Verena Storr, haben es ermöglicht, dass alle Kinder- und Jugendteams des Vereins mit Ausstattung der Jako-Vereinslinie beglückt werden konnten. Und nicht nur die Kids, sondern auch alle Trainer und Jugendbetreuer kamen in den selben Genuss dieser nicht alltäglichen Versorgung.

Zur Vorgeschichte:

Die Firma Presto Humus GmbH mit Sitz in Kobern-Gondorf wurde 1978 als Familienunternehmen in Neuwied Heimbach-Weis von Dieter Storr gegründet. Das Unternehmen stellt Blumenerden, Rinden- und Dekorprodukte für den Hobbygärtner her und vermarktet diese in mittlerweile 17 europäischen Ländern. Aus Platz- und Wachstumsgründen wurde das Unternehmen im Jahr 1990 zunächst nach Ochtendung, im Jahr 2008 ein weiteres Mal, an seinen heutigen Sitz in Kobern-Gondorf verlegt.

Im Jahr 2015 wurde die Presto Biomasse GmbH & Co. KG gegründet, die ihren Betrieb an der Betriebsstätte Ochtendung ausführt. Das Unternehmen versorgt mit seinem derzeit 17 LKW starken eigenen Fuhrpark das Produktionswerk der Presto Humus mit wesentlichen Rohstoffen, verfolgt erfolgreiche Aktivitäten im Bereich der Brennstoffversorgung von Biomassekraftwerken, und zählt darüber hinaus die Holzwerkstoff- sowie die Pelletindustrie, sowie zahlreiche Kommunale Kunden als zuverlässiger Entsorger von Grünabfällen, zu seinen wesentlichen Kunden.

Die Familie Storr blieb über all die Jahre ihrem Heimatort Heimbach-Weis treu und verfolgte somit auch die positive Entwicklung und intensive Jugendarbeit beim SSV. Alexander Storr begann im Rahmen des Generationenwechsels die Geschäfte im Jahr 2006 zu leiten. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Unternehmen erfolgreich weiter und verfügt heute bei einer internationalen Kundenbasis über eine beachtliche Produktionskapazität von über 1,7 Mio. m³ für Erden- und Rindenprodukte. Für Alexander Storr ist als Unternehmensphilosophie, neben gesundem Wachstum, innovativen Produkten, zufriedenen Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden ganz besonders der umweltschonende und nachhaltige Einsatz von Ressourcen ein unabdingbares Credo. Hierzu forscht man unter anderem intensiv an der Herstellung hochwertiger Torfersatzstoffe, um den Rückgang und Raubbau an natürlichen Mooren im Zuge des Torfabbaus zu verhindern.

So viel in Kürze zu einer wahrlich spannenden Unternehmensgeschichte und einer sich fortsetzenden interessanten Entwicklung. Hieraus lässt sich auch gleich wieder die Parallele zur Entwicklung beim SSV Heimbach-Weis ziehen, denn auch hier wurden in den vergangenen Jahren viele positive Schritte getan um zu wachsen. So verzeichnet die Jugendarbeit, nach im Jahre 2008 anfangs noch 90 Kindern, einen Anstieg auf heute stolze 220 Akteure und dies in sämtlichen Altersklassen.

Vorgezogenes Weihnachtsfest für alle Kinder, Jugendlichen und Trainer

Und genau alle diese mehr als 220 Kinder- und Jugendlichen, sowie ihre Trainer und Betreuer erhielten jetzt aus den Händen von Presto Humus GmbH und der Tochterfirma Presto Biomasse Ausrüstungsgegenstände der offiziellen Jako-Vereinslinie. An dieser Stelle sei auch die aktive Begleitung dieser besonderen Aktion durch den Jugendförderverein Vorwärts,Kleeblatt! e.V. zu nennen, dessen Vorsitzender Martin Reuschenbach gemeinsam mit der Familie Storr die Umsetzung erarbeitete. Eine Wahnsinnsgeschichte und ein gefühlt vorgezogenes Weihnachtsfest im Oktober. Da bleibt nur großes Staunen, unbändige Freude und ganz tiefer Dank an Alexander und Verena Storr, die mit dieser Aktion auch eine riesengroße Portion zusätzlicher Motivation in das Vereinsleben hinein zauberten. Es war ein atemberaubendes Bild als am Sonntag der Übergabe der gesponserten Ausrüstungsgegenstände mit Kindern und Eltern mehr als 300 Menschen am Sportplatz zusammenkamen.

Einfach nur toll!

Wie kann man dafür nur angemessen Danke sagen? Vorwärts,Kleeblatt! Kassierer André Rams (links) und Vorsitzender Martin Reuschenbach (rechts) sind begeistert von den Taten der Familie Storr (Verena und Alexander Storr – Bildmitte)