Ja! Der Klassenerhalt ist geschafft!!

Am gestrigen Sonntag gastierte der SSV Heimbach-Weis bei der Tus Asbach. Für den SSV ging es um den Klassenerhalt.
Bei schwülwarmen Temperaturen setzten die Kieselborner die ersten Akzente, erkämpften sich in Zweikämpfen immer wieder den Ball und erspielten sich Tormöglichkeiten. Die Gastgeber kamen hin und wieder auch in den Strafraum der Kleeblätter. Aber entweder verfehlten die Schüsse das Tor oder aber Dennis Pöttgen, der am Sonntag einen seiner Sahnetage erwischte parierte die Torschüsse erstklassig.

In Minute 13 setzte sich Adrian Dott dann auf der rechten Außenbahn durch, flankte in den Strafraum und Christian Kley versenkte zur umjubelten 1:0-Führung für die SSV-Kicker. Hiernach versuchten, die heute komplett in schwarz spielenden Gäste das 2:0 zu erzielen, was aber nicht gelang. Zur Pause führten die Jungs vom Kieselborn mit 1:0.

Nach der Pause agierte die Tus Asbach zielstrebiger. In den Anfangsminuten wirkte Heimbach-Weis etwas zerfahren und Asbach bekam einige Einschussmöglichkeiten. In der 53. Minute erzielte dann der Gastgeber das 1:1. Der SSV blieb aber ruhig, und bekam Kontermöglichkeiten. Dennoch blieb Asbach gefährlich. Die SSV-Jungs warfen sich aber in jeden Schuss. Auch der SSV-Keeper Dennis Pöttgen musste mehrfach eingreifen und erwies sich als sicherer Schlussmann.

Nur sieben Minuten nach der Führung steckte Kapitän Steven Reddmann den Ball durch die Asbacher Viererkette und fand Christopher Eul, der uneigennützig in die Mitte passte, wo Adrian Dott den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Wieder war die Stimmung im mitgereistem SSV-Block super. 2:1 für den SSV!!!!

In den restlichen Spielminuten kämpfte jeder für jeden. Asbach versuchte mehrfach den Ausgleich zu erzielen. Es gelang ihnen aber nicht mehr. Nach dem Abpfiff war die Freude im SSV-Lager riesig. Der Relegationsplatz war schon mal sicher. Wenige Minuten später erreichten die Keuler-Elf die gute Nachricht von den Plätzen in Neustadt und Horressen.

Durch die Niederlage der SG Horressen und der SG Neustadt gelang dem SSV mit diesem ersten Auswärtssieg der Saison 17/18 noch die Sensation: Es gelang der Sprung vom Relegationsplatz auf Platz 10, was gleichzeitig den direkten Klassenerhalt für den SSV bedeutet
.
Nachdem Spiel wurde vom Team zusammen mit den Fans noch kräftig gefeiert, erst in Asbach und dann im SSV-Häuschen, wo die Party weiterging.

Der SSV Heimbach-Weis bedankt sich beim Gastro-Team, wie auch beim Team hinter dem Team. Ebenso ein Dank an die vielen Helfer, die an den Heimspieltagen immer ihre gute Leistung abrufen und sich für den Verein einsetzen. Ein weiterer Dank geht an die vielen Fans, die die Jungs sowohl zu Hause als auch bei den Auswärtsspielen lautstark unterstützen.

Für den SSV spielten:
Dennis Pöttgen, Marc Sendker, Steven Reddmann(Kapitän), Lukas Endres, Christian Kley, Christian Wilke, Ingo Kirst, Adrian Dott, Christopher Eul, Niko Kreis und Philipp Strüder.
Weiter kamen zum Einsatz:
Michael Kley und Andre Ganzer.

Das war die Saison 17/18. Die SSV-Kicker gehen jetzt in die verdiente Sommerpause. Wir sehen uns zum Beginn der Saison 18/19 wieder.