Karten fürs Pokalhalbfinale am 16.08.2020 – Nichts geht mehr

Die wahrscheinlich schlechte Nachricht vorneweg: Für die Partie unserer 1. Mannschaft um den Einzug ins Kreispokalfinale am 16.08.2020 beim Ligapartner aus Niederbreitbach/Waldbreitbach, stehen keine Karten für den freien Verkauf zur Verfügung. Auch am Spieltag selbst sind keine Tickets an der Tageskasse erhältlich.

Der Hintergrund hierzu:

Zunächst einmal sind wir alle froh, dass die Corona Bekämpfungsverordnung (im weiteren mit CBVO abgekürzt) überhaupt wieder Wettkämpfe mit anderen Teams zulässt. Dies ist kein selbstverständlicher Umstand und im Grunde genommen ein zartes Pflänzchen, welches auf dem Weg zurück in die Normalität sehr sorgsam gepflegt werden muss. Hierzu müssen wir alle weiterhin mit allergrößter Sorgfalt Regeln einhalten und potentielle Risken von Infektionen und Infektionsketten vermeiden. Zu Wettkämpfen und der Teilnahme von Zuschauern sagt die aktuelle 10. CBVO das maximal 350 Zuschauer bei Veranstaltungen im Freien zugelassen sind.

Zugelassene Zuschauerzahl muss nach unten korrigiert werden

Die Verantwortlichen der SG Niederbreitbach/Waldbreitbach haben hierzu im Vorfeld und im speziellen in Bezug auf das Pokalhalbfinale in Niederbreitbach, umfangreich mit den zuständigen Behörden (u.a. Ordnungsamt und Polizei) und dem Fußballverband Rücksprache gehalten, um die vorgegebenen Maßnahmen auf das dortige Sportplatzgelände in die planerische Umsetzung zu bringen. Aufgrund der dort vorhandenen Fläche für Zuschauer, Mannschaften und Offizielle, kann somit bei verantwortungsvoller Durchführung lediglich ein Kartenkontingent von insgesamt 210 Stück an Besucher vergeben werden. Eine frisch durch den Verband erarbeite Richtlinie sagt nun hierbei aus, dass bei einer limitierten Kartenanzahl, der Heimmannschaft 2/3 und der Gastmannschaft 1/3 der Karten zur Verfügung stehen. Bedeutet im rechnerischen Umkehrschluss, dass für den SSV maximal 70 Karten verteilbar sind.

Wer bekommt die SSV-Karten?

Bei einer sehr starken Nachfrage ist es vorbestimmt, dass es keine 100% gerechte Lösung einer möglichen Verteilung geben kann. Insofern haben wir entschieden, dass die verfügbaren 70 Karten entsprechend zu gleicher Anzahl an die Spieler des aktuellen Kaders der 1. Mannschaft gehen und diese dann innerhalb der eigenen Familie vergeben dürfen. Ein kleiner Mini-Kartenrest (10 Stück) geht dann noch an die Mitglieder des SSV-Vorstands. Wir bitten um Verständnis für diese Regelung, da es keine Lösung gibt, die sämtliche Umstände und Wünsche von so vielen nahestehenden Fans und Vereinsfreunden darstellen könnte. Gerne hätten wir in Niederbreitbach mit euch allen die “Bude voll gemacht“ und es tut uns in der Seele weh, dass wir die vielen Anfragen und Wünsche nicht erfüllen können.

Lob an die SG Niederbreitbach/Waldbreitbach

Ausdrücklich loben möchten wir den vorbildlichen Organisationseinsatz der Verantwortlichen aus dem Wiedtal. In einer am Wochenende stattgefundenen gemeinsamen Vorortbesichtigung mit dem SSV, fand ein sehr konstruktiver Austausch über die vorzubereitenden Umstände statt und es wurde deutlich, welcher Aufwand hinter der Durchführung des anstehenden Events – unter gegebenen Vorschriften – vonnöten ist.

Halbfinale am 16.08.2020 – 15.00 Uhr oder evtl. etwas später

Das Halbfinale in Niederbreitbach findet am Sonntag, den 16.08.2020 grundsätzlich um 15.00 Uhr statt. Beide Vereine haben jedoch verabredet bei abzusehender extremer Witterungshitze, eine dann vielleicht auf 17.00 Uhr zu verlegende Anstoßzeit offen zu halten. Deshalb: Bitte die öffentlichen Medien beider Vereine im Blick behalten und beobachten, ob es eine Änderungsmeldung gibt.

Sorry – aber dann für alle am 30.08.2020

Wir möchten nochmals betonen, dass es uns extrem leid tut nicht alle Kartenwünsche erfüllen zu können. Aber Dinge, die wir nicht ändern können, müssen wir nun mal so annehmen. Die Freude ist dann eben umso größer, wenn beim nächsten Highlight am Kieselborn – die Verabschiedung unserer altehrwürdigen Asche – am 30.08.2020, mit einer spannenden Partie vermutlich in der 1. Runde des Rheinlandpokals der Zuschauerandrang ebenso großartig sein wird und das Maximum von 350 Zuschauern hierbei ausgeschöpft werden darf.