Neuer SSV Vorstand gibt Gas – erste Zielsetzungen beim Konzeptionstag

Der frisch gewählte Vorstand des SSV Heimbach-Weis hat seine Arbeit mit hoher Intensität aufgenommen.

Zunächst galt es am vergangenen Samstag (21.09.2019) an einem eigens angesetzten Konzeptionstag grundlegende Dinge auf den Weg zu bringen. Hierunter sind die Regeln und Abläufe der gemeinschaftlichen Zusammenarbeit zu verstehen. Welche modernen Kommunikationswege und -mittel werden eingesetzt, wo werden Aufgabengebiete beschrieben und Verantwortungsbereiche abgegrenzt, was ist die Zielsetzung des Vorstands und damit auch die Ausrichtung des gesamten Vereins?

Wie ein modernes Unternehmen

Fragen über Fragen, die sich vielleicht zunächst relativ einfach anhören, aber beim Erreichen von erforderlicher Tiefe eine gewisse Anstrengung bei der Beantwortung erfordern. So viel sei vorweg genommen: es gab sehr konstruktive und fruchtbare Diskussionen, aber in allen Punkten jeweils ein gemeinsames Ergebnis. Zur Erarbeitung der Ideen und Zielsetzungen wurden u.a. bekannte Methoden aus der Kreativitätstechnik wie z.B. Brainstorming und Mindmapping eingesetzt, was auch wiederum die Tatsache untermauert, dass ein moderner Verein in der Größenordnung des SSV heutzutage nicht anders geführt werden muss als ein modernes (Klein-) Unternehmen.

Nachhaltigkeit schaffen um besser zu werden

Am Ende eines sehr erfolg- und ergebnisreichen Tages waren alle Teilnehmer mehr als zufrieden mit dem Verlauf und beginnen jetzt in der Folge mit den ersten Umsetzungen der besprochenen Themenblöcke. Eines wurde aber auch deutlich – um Nachhaltigkeit weiterhin zu gewährleisten ist eine Menge an Einsatz aller Vereinsmitglieder gefordert und es gilt im Verbund aller Beteiligten stetig und täglich daran zu arbeiten immer wieder etwas besser zu werden.

Der Anfang ist gemacht und eine spürbare Motivation liegt über dem Verein, der hieraus gestärkt in die Zukunft gehen wird.

Die neue und hochmotivierte Vorstands-Crew hat ihre intensive Arbeit aufgenommen (es fehlen zur Vervollständigung Judith Schmitz, Christopher Eul und Jost Zoche)