Platz 3 für die U19 des SSV

Die A-Junioren des SSV Heimbach-Weis eilen derzeit von Sieg zu Sieg. Nach dem siebten Sieg in Folge belegen die Spieler um Torjäger Lennart Rheinspitz mittlerweile punktgleich mit der JSG Laubachtal/Rengsdorf und der JSG Wisserland den dritten Platz in der Bezirksliga Ost. Wenngleich das natürlich nur eine Momentaufnahme ist und man noch fünf sehr schwere Spiele zu absolvieren hat, darf man sich doch berechtigte Hoffnungen machen, am Ende der Runde den Vizemeistertitel zu erringen.

Doch der Reihe nach: Am gestrigen Samstag trat der SV Diez-Freiendiez am Kieselborn an. Von Beginn zeigte das Heimteam die engagiertere Leistung, vergab allerdings in der ersten halben Stunde vier glasklare Torchancen und wurde noch dazu eines klaren Treffers wegen einer angeblichen Abseitsstellung beraubt bis Lennart Roos in Minute 38 zur umjubelten und verdienten Führung für die Kleeblätter traf. Dies war auch der Pausenstand.

Die ersten Minuten nach dem Wechsel gehörten zunächst den ohne ihren Top-Torjäger Endrit Bungu angetretenen Gästen. Zu Torchancen kamen sie dabei allerdings nicht. Die SSV-Abwehr verteidigte – wie zuletzt fast immer – zu gut. Leidglich drei Gegentore nach der Winterpause sprechen bei vier weißen Westen eine deutliche Sprache und sind neben 20 geschossenen Toren der Grund für den unangefochenen Platz 1 in der Rückrundentabelle.

Die sich ergebenden Konterchancen der jungen SSV-Kicker waren jedoch gefährlich. Nach der 55. Minute nahmen die in blau spielenden SSVler das Spiel wieder in die Hand und erzielten folgerichtig durch einen guten Einsatz von Niclas Bürger in der 78. Minute das 2:0. Dies war auch der verdiente Endstand.

Nun gilt es, in der Osterpause gut zu regenerieren und die angeschlagenen Spieler zurückzuführen, um am Samstag, den 04.05.19 um 17 Uhr bei der JSG Niederbreitbach die Hinspielniederlage wettzumachen. Gespielt wird dann auf dem Rasenplatz in Niederbreitbach.

Bericht von Reiner Reinsch