U15 – der erste Rheinlandligapunkt ist da

U15 mit erstem Punktgewinn in der höchsten Spieklasse des Verbands.

In der C-Jugend-Rheinlandliga stand am Wochenende der 7. Spieltag auf dem Programm. Die Tabelle zeigte bis dahin: 14 Teams hatten alle Spiele absolviert, 3 Teams 5 Spiele und unsere Jungs erst 3 Partien … Diesen Wettbewerbsnachteil versuchte die Emmerich-Truppe unter der Woche mit einem Testspiel bei der JSG Rhein-Westerwald Güllesheim etwas zu kompensieren. Nachdem man im ersten Vorbereitungsspiel auf die aktuelle Saison dem gleichen Gegner noch knapp mit 4:3 unterlag, konnte man diesmal die eigenen Torchancen besser nutzen und ging am Ende mit einem verdienten 4:2, als Sieger, vom Platz.

Trier-Tarforst kommt als Tabellennachbar

Man hätte glauben müssen, dass dieses Erfolgserlebnis der jungen Truppe für das Wochenende Sicherheit geben würde. Dem war aber leider nicht so. Mit dem FSV Trier-Tarforst empfing man in Gladbach einen direkten Mitkonkurrenten um den Klassenverbleib. Beiden Teams war „die Wichtigkeit“ dieser Begegnung bewusst – und so spielten sie auch. Das Spiel plätscherte so dahin, ohne dass sich Nennenswertes vor den Toren tat.

Trier ging in der 11. Spielminute dann dennoch mit 1:0 in Führung erhöhte im zweiten Abschnitt sogar auf 2:0 ( 40. Minute ). Auf Grund der bis dato gezeigten Leistung unserer Kids musste man davon ausgehen, dass die Partie entschieden war.

Tolle Moral lässt das Spiel beinahe komplett drehen

Allerdings geschah dann etwas, mit dem keiner mehr gerechnet hatte. Der SSV zeigte wieder seinen tollen Teamgeist und erzielte in der 60. Spielminuten den Anschlusstreffer durch Lenny Emmerich. Eine heiße, dramatische Schlussphase begann. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wurde Bryant Perez elfmeterwürdig gefoult, der Ball sprang Mika Johann vor die Füße, der das Leder nur noch „einschieben“ musste. 2:2? Denkste! Der angesetzte Schiedsrichter entschied zur Verwunderung der Heimbach-Weiser Bank auf Abseits (!?) und zeigte stattdessen auf den Elfmeterpunkt. 67. Minute, Heimbachs Kapitän lief an und traf. … aber leider nur den Pfosten.

Ausgleich zum Punktgewinn fällt in der Nachspielzeit

Jetzt warf die Elf von Sascha Emmerich alles nach vorne und startete einen letzten Angriff. Beim entscheidenden Torabschluss entschied der Referee, nach einem Handspiel der Trierer, erneut auf Strafstoß. Es lief mittlerweile die dritte Minute der Nachspielzeit. Der kurz zuvor eingewechselte Felix Wagner schnappte sich den Ball und traf souverän zum 2:2 Ausgleich. Die Freude der Kleeblätter kannte im Anschluss keine Grenzen und der erste Punktgewinn war eingefahren.

Ein wichtiger (Teil-) Erfolg für die Moral der jungen Kleeblätter und eine gerechte Belohnung für den bisher gezeigten Fleiß aller Akteure. Darauf lässt sich mit einem positiven Gefühl weiter aufbauen um das große Ziel -den Klassenerhalt- weiterhin optimistisch zu verfolgen.

Tolle Moral und positiv gelebter Teamgeist – die U15 ist vollkommen fokussiert auf das große Saisonziel – den Klassenerhalt in der Rheinlandliga

Mannschaftskapitän Lenny Emmerich sorgte mit einem sehenswerten Freistoßtreffer in der 60. Minute für den 1:2 Anschlusstreffer und damit für das endgültige Signal zu erfolgreichen Aufholjagd