U15 punktet weiter – Remis gegen Andernach

Unsere Jungs scheinen in der neuen Liga endgültig angekommen zu sein. Im Nachholspiel der C-Junioren-Rheinlandliga vom 3.Spieltag, trennte man sich vom Top-Team der SG 99 Andernach 3:3 Unentschieden.

Rheinlandligaderby auf roter Erde  – in Block

Dienstagabend (27.10.2020), Flutlicht, ein feuchter Hartplatz in einem top Zustand und einen Derbygegner vor der Brust, der sich in der Spitzengruppe der Tabelle befindet. Fußballherz was willst du mehr! Die körperlich überlegenen „Bäckerjungen“ nahmen zu Beginn das Spiel in die Hand und kamen zu 2 guten Torchancen. Heimbachs Torhüter, Noah Bleidt war jedoch nicht zu überwinden. Trotzdem ging die SG nach 12 Minuten mit 1:0 in Führung, was den SSV aber nicht beeindruckte. Bereits zwei Minuten später nahm Heimbachs „Sturmtank“ Bryant Perez einen weiten Einwurf von Alessio Di Ludovico gekonnt auf, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und vollendete eiskalt zum 1:1. Jetzt hatten wir ein Spiel! Unsere Jungs rannten, kämpften und spielten tollen Fußball. Leider konnten die Andernacher in dieser tollen Phase trotzdem wieder in Führung gehen. Aber auch diesmal hielt die Mannschaft zusammen und kam quasi im Gegenzug wieder zum Ausgleich. Lenny Emmerich traf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern zum 2:2. Und weiter gings. Auf beiden Seiten gab es Tormöglichkeiten und Heimbach nutzte seine besser. Moritz Brumme traf kurz vor der Pause zum 3:2 für die Kleeblätter.

Der erste Dreier zum Greifen nah

Das Spiel blieb nach der Pause temporeich und ausgeglichen. Aus Sicht des SSV fiel in der 46. Minute dann aber leider doch der erneute Ausgleich für die SG Andernach – und so blieb es dann bis zum Schluss weiter spannend und abwechslungsreich. Die Gäste erspielten sich noch 2 – 3 gute Möglichkeiten und Heimbach-Weis fuhr, immer wieder angetrieben von Ezra Paus und Ben Kirstein, noch einige gute Konter, die das Team aber leider nicht in Tore ummünzen konnte. Es blieb am Ende bei einem gerechten Unentschieden. Andernach bleibt weiter in der Spitzengruppe der C-Junioren-Rheinlandliga und unsere Jungs geben die rote Laterne ab. Bei zwei Spielen weniger als die Konkurrenz haben es die Kids selbst in der Hand, den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle herzustellen.

Coaches einverstanden mit gezeigter Leistung

Das Trainerteam um Sascha Emmerich war mit dem Auftreten der Truppe mehr als zufrieden.

Towarttrainer Basti Schmidt: „Die Jungs sind mit einer Klasse Einstellung an das Spiel herangegangen. Ich habe sie sehr fokussiert gesehen und die defensiven Abläufe, die wir im Training immer wieder mit den Jungs angehen, greifen immer mehr und wir bekommen witer defensive Stabilität. Für die Offensive sehe ich noch Verbesserungspotenzial“.

Schade – jetzt erst mal Pause

Nun denn – jetzt geht es dann leider erst einmal wieder in die verordnete Corona-Zwangspause und frühestens im Dezember soll dann der Ball wieder rollen dürfen. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist die U15 aber definitiv in der Rheinlandliga angekommen und der weitere Ausblick darf getrost als positiv bezeichnet werden