Vereinsbeitrag zum 2. Halbjahr 2020 – im Juli

Liebe SSV-Freunde und insbesondere MitgliederInnen,

so langsam und Woche für Woche scheint es für uns alle wieder mehr in Richtung „alte Normalität“ zu gehen. Sinn- und Verantwortungsvolle Lockerungen im öffentlichen Leben zeugen davon, dass wir im Moment die Pandemie einigermaßen im Griff zu haben scheinen. Es bleibt aber eine angebrachte Vorsicht, welche vermutlich erst dann wieder über Bord geworfen werden kann, wenn es einen wirkungsvollen Impfstoff gibt um vorzubeugen, oder im Falle einer Infektion auch schnellstmöglich heilen zu können.

Trainingsalltag kehrt phasenweise zurück

Auch beim SSV haben wir nun damit begonnen sukzessive den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen und die Durchführung unter gegebenen Verordnungsvorschriften verantwortungsvoll umzusetzen. Wir ersparen es dem Leser an dieser Stelle, die entsprechenden Umsetzungsvorschriften aufzulisten, auch aus dem Grund, da sich diese mit großer Wahrscheinlichkeit wöchentlich ändern werden.

Spieler und Eltern werden von den jeweiligen Übungsleitern oder Bereichsverantwortlichen entsprechend im Vorfeld aufgeklärt, informiert und belehrt. Wir erachten es als sinnvoll und wichtig auch ohne zu wissen ab wann und ob wieder Wettkämpfe durchgeführt werden können, den Trainingsbetrieb durchzuführen. Es geht hierbei u.a. um die Möglichkeit der sportlichen Ertüchtigung mit Gleichgesinnten, das Miteinander in den Teams, das Weiterentwickeln von sportlichen Fähigkeiten und natürlich die Erfüllung des Vereinszwecks.

Individuelle Entscheidungen

Wir werden dann auch mannschaftsindividuell entscheiden, ob und wenn, zu welchem Zeitpunkt vielleicht eine spätere Sommerpause erfolgen wird. Stand heute gehen wir nicht von einem Saisonbeginn vor dem 01.09.2020 aus. Für diesen Zeitpunkt wurde zumindest einmal vorläufig der früheste Beginn der Regionalligen angekündigt und es ist anzunehmen, dass der Rest des Amateurfußballs dieser Zeitschiene mit etwas Abstand folgen wird. Insofern müssen wir unseren gewohnten (Fußball-) Rhythmus (Spiele von August bis Mai) komplett umstellen und erwarten eine etwas andere Zeitrechnung und Spielorganisation als in all den Jahren zuvor.

Beitragseinzug erfolgt im Juli 2020

Wir möchten bewusst an dieser Stelle das Thema Beitragseinzug aufgreifen und ein paar Sätze hierzu kommentieren. Der übliche Halbjahreseinzug erfolgt jetzt wieder im Juli 2020 und wird zu üblichen satzungsgemäßen Beträgen geschehen. Natürlich wissen wir, dass in dieser schweren Zeit jeder Euro viel wert ist und auch dass es von März bis Ende Mai wenig Möglichkeiten gab (außer bei von den Trainern organisierten Heim-Workouts) Vereinssport auszuüben. Wir als Verein haben in dieser Phase dennoch bewusst darauf verzichtet, die wohlverdienten Zahlungen an unsere Übungsleiter einzustellen. Anzumerken ist, dass jedoch viele der Kameraden in selbstloser Art und Weise das Geld zurückgegeben haben. Desweitern haben und werden wir dennoch trotz verschiedener Einnahmeausfälle alle unsere fixen Kosten bedienen (müssen) und haben Dank solider Vereinsführung bisher keine kritische Phase.

Mitgliedsbeitrag ist alternativlos

Der Mitgliedsbeitrag ist mittlerweile (und das ist auch gut so) eine extrem bedeutsame Einnahmequelle und ermöglicht es uns zumindest ca. 50% der anfallenden Kosten zu decken.

Zu verstehen ist es auch, dass der monatliche Mitgliedsbeitrag kein Entgelt für eine bestimmte Gegenleistung im Sinne eines Dienstleistungsverhältnisses ist, sondern ein satzungsgemäßer Solidarbeitrag für die Mitgliedschaft in einem gemeinnützigen Sportverein, nämlich dem SSV ist. Schon aus gemeinnützigkeitsrechtlichen Gründen dürfen wir diesen weder erstatten oder aussetzen.

Der Beitrag dient somit dem Zweck, das Leben des Vereins zu erhalten und seine Ziele erfüllen zu können und ist grundsätzlich kein Entgelt für die Leistungen des Vereins. Der weitere Zweck einer Vereinsmitgliedschaft liegt eben auch in der längerfristigen Verpflichtung.

Bitte melden, wenn es Engpässe zu überwinden gibt

Wir möchten aber jedem unserer Mitglieder die Möglichkeit bieten sich zu melden, sofern es vorrübergehende Engpässe bei der Beitragsleistung zu überbrücken gilt. Hier werden und können wir Möglichkeiten finden und es muss sich niemand dabei unwohl fühlen, denn auch hier bekommen wir innerhalb der Vereinsgemeinschaft eine gute Lösung hin. Schreiben Sie uns in solch einem Falle einfach eine kurze Nachricht mit dem Hinweis “Beitrags-Engpass“ an ssv.poststelle@gmail.com

Ihre Nachricht wird selbstverständlich zu 100% vertrauensvoll behandelt und es erfolgt eine Rücksprache mit Lösungsfindung – versprochen!

Ansonsten blicken wir als Verein weiterhin sehr optimistisch in die Zukunft und freuen uns gemeinsam noch richtig viel zu bewegen und in einer außergewöhnlichen Vereinsfamilie die kommenden Chancen zu nutzen.