Und er hat es schon wieder getan – tolle Überraschung für den SSV

Und er hat es schon wieder getan!

Wenn sich wundervolle Dinge wiederholen dann kann Weihnachten nicht mehr weit sein

Als der SSV im vergangenen Jahr zur beinahe der gleichen Zeit von einer außergewöhnlichen Spende überrascht wurde, war die Adventszeit um eine äußerst schöne Geschichte reicher. Das sich dieses wunderbare Ereignis dann aber in diesem Jahr wiederholen sollte, damit hatte niemand so wirklich rechnen können.

Genau derselbe Spender, der auch in diesem Jahr nicht in der Öffentlichkeit genannt werden möchte, zeigte sich erneut äußerst großzügig und hat dem Verein wieder eine tolle Zuwendung entgegengebracht.

Jemand der an seine alte Heimat denkt

So viel darf jedoch erneut verraten werden – der edle Spender hat seine Jugendzeit in Heimbach-Weis verbracht, in unserem SSV selber in Jugendmannschaften das Fußballspielen erlernt und wohnt nun seit einigen Jahren ein paar Hundert Kilometer fernab der Heimat. Dennoch begleitet er auch aus der Ferne sehr interessiert die Entwicklung des Vereins und erfreut sich weiterhin am positiven Fortkommen des Clubs. Insbesondere die bemerkenswerte und nachhaltige Entwicklung der Kinder- und Jugendmannschaften bereitet ihm enorme Freude.

Mit einem weinenden Auge betrachtet aber auch er die leider nicht mehr zeitgemäße und Schwierigkeiten bereitende Sportplatzinfrastruktur am Kieselborn. Und so möchte er mit seiner Spende auch ein Zeichen dafür setzen, dass der SSV in absehbarer Zeit auch mit Eigenmitteln eingreifen kann, wenn es dann hoffentlich offiziell heißt:

In Heimbach-Weis entsteht ein Kunstrasenplatz

Daher wird der Verein auch diese Spende in die begonnene Bildung einer Rücklage fließen lassen, welche bei der zukünftigen Errichtung des neuen Kunstrasenplatzes als erforderliche Eigenleistungsmittel zu erbringen sein werden.

Mit ganz viel Dank verbunden

Unser allerherzlichster Dank geht nun zum zweiten Male an den tollen Spender, dessen Wunsch anonym zu bleiben wir selbstverständlich akzeptieren. Wir wünschen ihm und seinen Lieben eine gesegnete Weihnachtszeit und versprechen eine wie bereits erwähnte sehr sinnvolle Verwendung der wunderbaren Gabe.