Sommervorbereitung der B-Jugend – U17 nimmt beim Trainingswochenende am Kieselborn Fahrt auf

Der Saisonstart wird immer greifbarer und auch alle Nachwuchsteams beim SSV befinden sich bereits seit ein paar Wochen in intensiven Vorbereitungseinheiten.

Die B-Jugend des SSV ist mit einem neuen Trainerteam in die Vorbereitung zur Saison 20/21 gestartet. Das Team besteht aus Head-Coach Sebastian Bell und den Co-Trainern Sven Adamczewski, Leon Kirschbaum und Sebastian Hahn. Eines der Kernelemente der Vorbereitung war nun ein Trainingswochenende am Kieselborn, welches vom 08.08. bis 09.08.20 stattfand.

Testspiel fällt leider aus – dafür intensive Einheiten

Ein in diesem Rahmen für den 08.08. geplantes Testspiel am Kieselborn gegen die SG 99 Andernach II musste leider von den Gästen kurzfristig abgesagt werden, was aber der Effizienz des Wochenendes keinen Abbruch tat.

Zum Trainingsstart am Samstag um 10 Uhr stand nahezu der komplette Kader zur Verfügung. In der ersten Trainingseinheit, die zur Mittagszeit endete, bildeten vorwiegend Technikübungen und Spielformen das Programm. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad wurde auf häufige Pausen und genügend Wasserzufuhr geachtet, damit die Spieler zwar belastet, jedoch nicht überlastet wurden. Nach dieser dennoch anstrengenden Einheit ging es unter die Dusche, um anschließend in einer Teambesprechung vom Trainerteam die Spielphilosophie sowie die taktische Grundausrichtung erläutert zu bekommen. Nach dem Mittagessen wurden mannschaftsorganisatorische Dinge, wie Mannschaftsrat und Team-Motto der Saison besprochen.

Chefcoach Sebastian Bell bei der Vorbereitung der visuellen Lerneinheiten in Bezug auf die Vermittlung der spieltaktischen Grundidee

Den Abschluss des ersten Tages bildete eine Recovery-Einheit auf der Iso-Matte und der Black-Roll (Faszien-Rolle), um die Muskulatur für die Anforderungen des 2. Trainingstags vorzubereiten.   

Da lacht das rote, staubige Herz – der Kieselborn mit roter Farbe wird bald Teil der Geschichte sein

Belastungswechsel mittels Fahrrad

Der 2. Trainingstag startete um 9.30 Uhr diesmal nicht auf dem Platz, sondern dem Fahrrad. Die gut einstündige Einheit auf dem Rad war zwar nicht vergleichbar mit Alpe d’Huez, der Tour de France, jedoch durchaus anspruchsvoll und hatte zu Recht den Begriff Konditionseinheit verdient. Anschließend gab es noch eine weiteren Übungsdurchgang auf dem Platz, bei dem schwerpunktmäßig Standardsituationen angesprochen und trainiert wurden.

Um 12 Uhr war das Trainingswochenende der B-Jugend dann beendet. Rückblickend war das gut geplante und bestens organisierte Wochenende ein voller Erfolg.

Viele Trainingselemente konnten komprimiert absolviert werden und die sorgfältig eingeplanten Zeiten für Besprechungen, gemeinsames Mittagessen und die Rad-Trainingseinheit sorgten dafür, dass das Team noch enger zusammenwächst.

Kieselborn sagt langsam Goodbye

Bei dieser einer der letzten Maßnahmen am Kieselborn durften alle Beteiligten nochmal das ganz besondere und feinstaubige Flair der roten Erde genießen und bei dem ein oder anderen kehrt so langsam doch etwas wie eine kleine Wehmut hierüber auf 😊

Alles in Allem ein extrem gelungenes Wochenende und intensives Beisammensein der neuen Jahrgänge mit ihrem Trainerteam und viele Gründe, um mit einer guten Portion Optimismus dem nahenden Saisonstart in der Bezirksliga entgegen zu sehen.

(Berichtet durch Mike Fensterseifer)